Respektsperson, Idol und Unruhestifter

Türkischer Hells Angels-Boss Necati „Neco“ Arabaci mischt von Izmir aus die deutsche Rockerszene auf

(Autor: Ghassan Abid)

- Hells Angels-Spezial -

Die Stadt Izmir mit ihren rund 3,5 Millionen Einwohnern liegt an der türkischen Ägäisküste. Die Metropole spielt in der nationalen Schifffahrt eine wichtige Rolle. Griechische Bauwerke aus der Antike zieren das Bild einer Stadt, in welcher Latife Uşşaki – die Ehefrau des Staatspräsidenten Mustafa Kemal Atatürk – das Licht der Welt erblickt hat. Doch Izmir ist auch als Aufenthaltsort einer militanten Hooliganszene und des Hells Angels-Bosses „Neco“ bekannt.

Izmir

© Die drittgrößte türkische Stadt Izmir liegt an der Ägäisküste. Die Metropole spielt eine bedeutende Rolle in der nationalen Schifffahrt. Bekannt ist Izmir aber auch dafür, eine militante Hooliganszene und den Hells Angels-Boss „Neco“ zu beherbergen. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

„Wir schmeißen Israels Botschafter selbst raus!“

Julius Malema und Economic Freedom Fighters-Partei erklären ihre Unterstützung für Hamas

(2010sdafrika-Redaktion)

Je länger der Einsatz der Netanyahu-Regierung in Gaza andauert, abgesehen von der kurzen Waffenruhe, desto größer wird der südafrikanische Druck auf Israel. Immer mehr Menschen gehen auf die Straßen, um für ein Ende der „israelischen Aggression“ und für die „Freiheit von Palästina“ zu demonstrieren. Viele Bewohner von Pretoria, Johannesburg, Kapstadt und Durban tragen mittlerweile auch in ihrer Freizeit T-Shirts, die eine klare Solidarität mit den Palästinensern zum Ausdruck bringen. Dabei ist längst zu beobachten, dass der Anti-Israel-Protest an Radikalität und Intensität zugenommen hat.

Viva-EFF2

© Julius Malema und seine Partei “Economic Freedom Fighters” erhöhen den Druck auf Israel. Sie fordern die Ausreise des israelischen Botschafters in Südafrika, erklären ihre Unterstützung für die Hamas und regen ein Boykott israelischer Güter durch die Verbraucher an. (Quelle: EFF)

Weiterlesen

Die Abschiebung von Necati Arabaci war richtig

Exklusiv: Im Interview mit Uwe Jacob, Direktor des LKA Nordrhein-Westfalen zur Rockerkriminalität

(Autor: Ghassan Abid)

- Hells Angels-Spezial -

Uwe Jacob (2)

© Seit dem 2. Dezember 2013 leitet Uwe Jacob das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen. Seine Behörde hat sich zum Ziel gesetzt, einen hohen Kontrolldruck auf die Rocker auszuüben. Der Kripo-Leiter bestätigt, dass die Hells Angels mittlerweile zerstritten sind. Langjährige Mitglieder des HAMC stehen in Konflikt mit Rockern mit meist türkischem Migrationshintergrund. (Quelle: LKA NRW)

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Herrn Uwe Jacob, Direktor des Landeskriminalamtes (LKA) Nordrhein-Westfalen. In NRW befindet sich die Rockerszene gegenwärtig in Aufruhr. Neben Clubauflösungen stehen auch ernste Rivalitäten zwischen den Hells Angels und Bandidos auf der Agenda. Welche Entwicklungen bereiten Ihnen große Sorgen?

Antwort: Die Rockerlage in NRW ist geprägt von schweren Gewaltstraftaten und Auseinandersetzungen. In NRW haben die verfeindeten Banden mehrfach versucht, Tötungsdelikte zu begehen, in zwei Fällen ist ihnen dies auch gelungen. Dabei wurden auch Schusswaffen eingesetzt. Die hohe Gewaltbereitschaft und die Verfügbarkeit von Waffen bereiten mir große Sorgen.

Weiterlesen

Südafrika schlittert in neuen Politskandal

25-jährige Präsidententochter erhält 70.000 Euro-Spitzenjob beim Staat, trotz mangelnder Qualifikation

(Autoren: 2010sdafrika-Redaktion, Ghassan Abid)

Das internationale Image Südafrikas hat infolge unzähliger Korruptionsskandale stark gelitten. Die Nkandla-Affäre – der rechtswidrige Staatszuschuss des Privatdomizils von Präsident Jacob Zuma – ist den Bürgern der Republik im Gedächtnis haften geblieben. Da bahnt sich bereits ein neuer Politskandal an. Der „Mail & Guardian“ hat einen Nepotismusskandal auf höchster Ebene aufgedeckt. Doch das Präsidialamt verweigert wie in der Vergangenheit eine öffentliche Erklärung. Die politische Führung hat nichts dazugelernt.

thuthukile.zuma

© Thuthukile Zuma ist gerade einmal 25 Jahre alt und bereits als Spitzenbeamtin mit einem Jahresverdienst von 70.000 Euro im Telekommunikationsministerium untergebracht – ohne öffentliche Ausschreibung und bei mangelnder Qualifikation. Wäre sie nicht die Tochter von Präsident Jacob Zuma, hätte sie diesen Posten mit Sicherheit nicht bekommen – so die Presse. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

„Kassra Z. lieferte wertvolle Ermittlungsinhalte“

Exklusiv: Im Interview mit Jörg Raupach, Oberstaatsanwalt und Leiter der Taskforce gegen Rocker

(Autor: Ghassan Abid)

- Hells Angels-Spezial -

Jörg Raupach

© Jörg Raupach ist Oberstaatsanwalt am Kriminalgericht Berlin und darüber hinaus Leiter der Taskforce gegen Rocker, einer Facharbeitsgruppe zur Bekämpfung der Rockerkriminalität in der Bundeshauptstadt. Für die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ stand Raupach für ein Hintergrundgespräch zur aktuellen Hells Angels-Lage in Berlin zur Verfügung. (Quelle: Staatsanwaltschaft Berlin)

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Herrn Jörg Raupach, Oberstaatsanwalt am Kriminalgericht Berlin. Wie lange sind sie schon als Staatsanwalt tätig und weshalb entschieden Sie sich Jurist zu werden?

Antwort: Im März 1990 habe ich als Staatsanwalt angefangen. Und um Jurist zu werden habe ich mich fünf Jahre vorher entschieden, nach dem Abitur. Jura studieren fand ich ganz gut und spannend. Im Referendariat befasste ich mich dann mit dem Strafrecht und ging schließlich zur Staatsanwaltschaft.

Weiterlesen

In eigener Sache: Eine Million Visits

„SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ erreicht neuen Rekord. Aufruf zur Teilnahme an Gewinnspiel

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Online-Medium „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hat über 1.000.000 Visits verbuchen können. Somit hat sich dieses deutschsprachige Portal zu den deutsch-südafrikanischen Beziehungen als zuverlässige und beliebte Informationsquelle behaupten können. Exklusive Artikel, spannende Stories und informative Beiträge verhalfen uns zu diesem Erfolg. Die Redaktion bedankt sich bei der – durchaus anspruchsvollen – Leserschaft und verspricht, noch tiefgründiger, aktueller und abwechslungsreicher zu berichten.

Celso Flores

© Das im Januar 2010 gegründete Online-Medium „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ konnte heute eine Million Visits verbuchen. Die Redaktion – bestehend aus einem Dutzend Personen – sagt vielen Dank! (Quelle: flickr/ Celso Flores)

Weiterlesen

„Dennis W. und Tahir Özbek waren Freunde“

Spurensuche im Wedding: Der mutmaßliche Hells Angels-Tippgeber und seine Kontakte zur Unterwelt

(2010sdafrika-Redaktion)

- Hells Angels-Spezial -

Es ist ein frischer Juni-Tag im Bezirksteil Wedding, dem Arbeiterviertel mit einem hohen Migrantenanteil im Norden Berlins. In der Müllerstraße sind dutzende Internet-Cafés, Shisha-Bars und Döner-Läden zu finden. Die türkische und arabische Sprache hört man hier im Kiez ganz selbstverständlich. Unter der multikulturellen Menschenmenge befindet sich auch Dennis W., der mutmaßliche Tippgeber der Hells Angels.

Dennis W.

© Dennis W. [im Bild] war genauso wie Kadir Padir Mitglied der Bandidos. Beide saßen im Jahr 2008 auf der Anklagebank des Schöffengerichts in Berlin-Moabit. Sechs Jahre später nimmt Dennis W. eine bedeutende Rolle im Berliner Rockerverfahren gegen zehn Höllenengel ein. Er soll den Tipp zum Aufenthaltsort seines ehemaligen Freundes an die Hells Angels gegeben haben. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Berlins Rocker und ihre Anziehungskraft

Enttäuschte, identitätssuchende und anerkennungsbedürftige Migranten* beim Hells Angels MC

(2010sdafrika-Redaktion)

- Hells Angels-Spezial -

Die Berliner Hells Angels mit einen Personenpotenzial von rund 450 Anhängern genießen in den von Migranten und Ausländern bewohnten Kiezen – in Reinickendorf, im Wedding und in Neukölln – bei etlichen jungen Menschen ein hohes Ansehen. In Cafés, Fitnessstudios und Händlergeschäften treffen Rocker und Jugendliche regelmäßig aufeinander. „Die Rocker geben uns ein gutes Gefühl“, bekräftigt ein Deutsch-Türke seine Sympathie zum Klub. Ebenso hat der Red Devils MC, eine Supportergruppierung der Höllengel, den Anteil seiner ausländischen Mitglieder erhöht, so eine Information aus dem Rockermilieu.

HA

© Der Hells Angels MC (HAMC) Berlin ist zurzeit in drei Charter organisiert. Der Supporterclub der Höllenengel, der Red Devils MC, unterhält dafür sieben Charter allein in der Hauptstadt. Beide Gruppierungen ziehen junge Menschen mit Migrationshintergrund an. Kadir Padir [rechts im Bild] und Ibrahim K. [links in Bild] führten die türkischstämmigen Rocker an. Beide öffneten den HAMC für Migranten. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Waffenembargo gegen Israel gefordert

Südafrikas Intellektuelle fordern Sanktionen gegen jüdischen Staat. Zehntausende gehen auf die Straßen

(Autor: Ghassan Abid)

In diesen Tagen erreicht das Image Israels in Südafrika einen neuen historischen Tiefstand. Während in Johannesburg und Kapstadt nach Angaben der Organisatoren rund 40.000 Menschen auf die Straße gingen, um ein Ende der israelischen Offensive in Gaza zu verlangen, melden sich nun auch die südafrikanischen Intellektuellen zu Wort. Sie fordern, dass die internationale Gemeinschaft ein Waffenembargo gegen den jüdischen Staat verhängen sollte. Die Persönlichkeiten sehen sich in der Tradition Nelson Mandelas.

Books Live

© In Südafrika hat sich seit Jahren eine erfolgreiche Pro-Palästina-Kampagne entwickelt, der zahlreiche Intellektuelle wie der Nobelpreisträger Desmond Tutu angehören. Bereits in den 1990er-Jahren hatte sich Nelson Mandela als Freund der Palästinenser bezeichnet und die Freiheit Südafrikas vom Schicksal der Araber abhängig gemacht. (Quelle: flickr/ Books Live)

Weiterlesen

Südafrika verurteilt Israels Offensive in Gaza

Israelische Gewalt gegen wehrlose Zivilisten erinnert an „Gräueltaten von Nazi-Deutschland“

(2010sdafrika-Redaktion)

Als drei junge Israelis entführt und später tot aufgefunden wurden, zeigte die südafrikanische Regierung Verständnis für den jüdischen Staat. Doch nachdem Premierminister Benjamin Netanjahu sich für eine Offensive in Gaza entschlossen hatte, ist die Stimmung am Kap gänzlich gekippt. Innerhalb der Regierungspartei ANC und des Außenministeriums wird die Kritik am Gewaltverhalten Israels immer lauter. Die palästinensischen Zivilisten müssen beschützt werden, so die Forderung aus Pretoria.

Jessie Duarte

© Jessie Duarte, die stellvertretende Generalsekretärin der ANC-Regierungspartei, verglich die Offensive Israels in Gaza mit den „Gräueltaten von Nazi-Deutschland“. Auch das Außenministerium in Pretoria wird mit der Kritik am jüdischen Staat zunehmend lauter. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Weiterlesen

Rassistisch beschimpft, geschlagen und verletzt

Strafprozess in Halle (Saale): Südafrikanisches Opfer trifft auf rechtsextremistischen Täter

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 3. Januar 2013 berichtete die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ über einen mutmaßlichen Angriff mehrerer Rechtsextremisten auf einen 35-jährigen Südafrikaner, der sich am Neujahrstag in Halle (Saale) ereignete. Von der Presse blieb die Tat weitgehend unbeachtet. Am 24. Juli, rund eineinhalb Jahre später, beginnt nun der Prozess am dortigen Amtsgericht, wie die Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt die Redaktion informierte.

Halle

© Am Neujahrstag 2013 ereignete sich in Halle an der Saale eine Gewalttat gegen einen Südafrikaner. Mehrere rechtsextreme Personen sollen den schwarzen Mitbürger fremdenfeindlich beleidigt, attackiert und verletzt haben. Am 24. Juli steht nun einer der mutmaßlichen Täter vor Gericht. (Quelle: flickr/gynti_46)

Weiterlesen

Ankündigung zum Hells Angels MC

„SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ berichtet: „Hells Angels-Spezial“. Türken vs. deutsche Rocker

(2010sdafrika-Redaktion)

- Hells Angels-Spezial -

Der Hells Angels MC ist der mächtigste Rockerblub weltweit. Auf allen Kontinenten sind die harten Jungs mit den Totenköpfen auf ihren Kutten vertreten. Sie sind untereinander bestens vernetzt und ihre „Brüder“ können innerhalb kürzester Zeit mobilisiert werden. Während europäische Regierungen rigoros gegen diese „Vereinigung der Organisierten Kriminalität“ vorgehen, agiert der Hells Angels MC in Staaten wie Südafrika von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt. Hinzu kommt ein interner Machtkampf.

HA in ARD

© Die Chefredaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hat sich zu einem Hells Angels-Spezial entschlossen. Die Entwicklungen des Rockerklubs in Deutschland und Südafrika werden umfangreich thematisiert. Mittlerweile ist die eigene Berichterstattung auch bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern angekommen [siehe Bild]. (Quelle: Screenshot/ ARD.de)

Weiterlesen