DVD-Kritik „Safe House“

Wenn die CIA in Kapstadt infolge von Intrigen die Kontrolle über sich selbst verloren hat

(Autoren: Ghassan Abid, 2010sdafrika-Redaktion)

Vorwort: Die 2010sdafrika-Redaktion ist mehrfach von Usern gebeten worden, eine Kritik zum Film „Safe House“ zu verfassen. Dieser Bitte kommen wir nun nach. Unser Dank gilt Universal Pictures Germany für die Möglichkeit der Rezension.

Matt Weston (gespielt von Ryan Reynolds), ist ein junger Geheimdienstagent, der die Aufgabe hat, in Kapstadt ein sogenanntes „Safe House“ der CIA zu betreuen. Jenem Ort, welcher von der US-Regierung als geheimer Verhör-Stützpunkt genutzt wird. Weston ist allerdings mit seinem langweiligen Job in Südafrika nicht zufrieden und bittet Langley stets um einen neuen und vor allem aufregenden Einsatz. Doch die CIA-Zentrale winkt ab und begründet ihre Entscheidung mit mangelnder Berufserfahrung des jungen Agenten.

© Matt Weston (gespielt von Ryan Reynolds), ist ein junger CIA-Agent, der das Safe House des US-Auslandsgeheimdienstes in Kapstadt bewacht. Er ahnt noch nicht, in welche Schwierigkeiten ihn der Ex-CIA-Agent Tobin Frost (gespielt von Denzel Washington) bringen wird. (Quelle: Universal Pictures)

© Matt Weston (gespielt von Ryan Reynolds), ist ein junger CIA-Agent, der das Safe House des US-Auslandsgeheimdienstes in Kapstadt bewacht. Er ahnt noch nicht, in welche Schwierigkeiten ihn der Ex-CIA-Agent Tobin Frost (gespielt von Denzel Washington) bringen wird. (Quelle: Universal Pictures)

Eines Tages klingelt es am CIA Safe House und über die Sprechanlage wird mitgeteilt, dass eine „Last Minute-Reservierung“ eingetroffen ist. Ihm wird schnell klar, dass die Einlieferung des Ex-Agenten Tobin Frost (gespielt von Denzel Washington), der zuvor geheime Informationen an Dritte veräußerte, alles in seinem bisherigen Leben verändern wird. Nicht nur die Aufforderung eines CIA-Kommandos, die Kameras im Safe House zwecks Waterboarding – einer brutalen Foltermethode, die während der Präsidentschaft von George W. Bush genehmigt wurde – auszuschalten, wirft Weston an seine Belastungsgrenze. Auch die weitere Entwicklung, verbunden mit der Erstürmung des CIA Safe Houses durch ein Killerkommando, wecken bei Weston mehr Skepsis als Vertrauen gegenüber der CIA.

    © "Safe House", eine Produktion von Universal Pictures, stand unter der Regie des chilenisch-schwedischen Regisseurs Daniel Espinosa, der mit diesem Film sein bisher actiongeladenstes Werk verwirklicht. (Quelle: Universal Pictures)

© „Safe House“, eine Produktion von Universal Pictures, stand unter der Regie des chilenisch-schwedischen Regisseurs Daniel Espinosa, der mit diesem Film sein bisher actiongeladenstes Werk verwirklicht. (Quelle: Universal Pictures)

Unter der Regie des chilenisch-schwedischen Regisseurs Daniel Espinosa entstand 2012 ein spannender Action-Thriller vor den Kulissen des Tafelbergs, gepaart mit Psychophrasen, der den Zuschauer bis zur letzten Minute in seinen Bann zieht. Mit Szenen vom Green Point-Stadium, aus einem Township und der menschenleeren Wildnis entsteht ein visueller Genuss für Südafrika-Fans. Dem Betrachter wird klar, dass der Film – ähnlich wie bei anderen Politthrillern aus Hollywood – auf Intrigen und Machtkämpfe setzt.

„Safe House“ ist nun auf DVD erhältlich und auf jeden Fall empfehlenswert, zumal die Debatte um diese scheinbar rechtlosen Räume aktueller ist denn je. Im Jahr 2009 entdeckte ein New Yorker Sicherheitsmann in einer Apartmentanlage ein Safe House zur Überwachung von Muslimen, welches vom New York Police Department (NYPD) stillschweigend betrieben wurde – sogar ohne Wissen des FBI. Die Polizei konnte eine Veröffentlichung des vom Sicherheitsmann getätigten Polizeianrufs durch die Presseagentur AP im Sommer 2012 nicht verhindern.

„Safe House“: DVD und Blu-ray erschienen am 5. Juli 2012 bei Universal Pictures; freigegeben ab 16 Jahren; Laufzeit 110 Minuten; Bildformat: 2.35:1; Ton: DD 5.1 (DVD) bzw. DTS-HD 5.1 (Blu-ray); Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch und Italienisch.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s