Zuma-Effekt in Mangaung

Der ANC-Bundesparteitag drohte in einen Eklat zu enden, doch Jacob Zuma verhinderte dies

(Autor: Ghassan Abid)

– ANC-Parteitag-Spezial –

Der 53. Bundesparteitag des ANC in Mangaung begann heute unter religiösen Vorzeichen. Vertreter von Christentum, Islam und Judentum erhoffen sich vom ANC jene Entscheidungen, die der Zukunft des Landes dienen. Auch hunderte Pressevertreter, Firmenrepräsentanten und Vertreter des diplomatisches Corps am Kapland – nach Informationen von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wohl sogar ein Diplomat der Deutschen Botschaft Pretoria – waren vor Ort.

    © Der 53. ANC-Bundesparteitag in Mangaung drohte gleich zu Anfang in einen Eklat zu enden. Baleka Mbete, Vorsitzende im Hauptquartier des ANC in Johannesburg, hatte viel Mühe, die emotionale Stimmung in den Räumen der University of the Free State unter Kontrolle zu bekommen. Erst als Jacob Zuma zum Rednerpult schritt, zeigten die Delegierten eine starke Geschlossenheit und ihre Sympathie für Zuma. Es wurde getanzt und gesungen. (Quelle: Facebook/ ANC)

© Der 53. ANC-Bundesparteitag in Mangaung drohte gleich zu Anfang in einen Eklat zu enden. Baleka Mbete, Vorsitzende im Hauptquartier des ANC in Johannesburg, hatte viel Mühe, die emotionale Stimmung in den Räumen der University of the Free State unter Kontrolle zu bekommen. Erst als Jacob Zuma zum Rednerpult schritt, zeigten die Delegierten eine starke Geschlossenheit und ihre Sympathie für Zuma. Es wurde getanzt und gesungen. (Quelle: Facebook/ ANC)

Anlässlich des heutigen Day of Reconciliation sei es wichtig, dass der ANC Geschlossenheit zeige. Dennoch wurde in den Räumen der University of the Free State, dem Parteitagungsort, unter anderem über die Tagesordnung gestritten. Mehrfach mussten die Genossen zur Ruhe gerufen worden. Baleka Mbete, tätig als Vorsitzende im Hauptquartier des ANC in Johannesburg, musste viel Kraft aufbringen, damit die Mangaung-Konferenz nicht in einen Eklat endete.

Erst als Jacob Zuma aufgerufen wurde und auf dem Weg zum Rednerpult war, wurde gemeinsam getanzt. Die verschiedenen Delegationen traten als geschlossene Gemeinschaft auf. Laute Gesänge auf Zuma folgten. In der Sprache isiZulu erwiderte der ANC-Vorsitzende und gleichzeitige Präsident der Republik Südafrika seine Dankbarkeit. Die Parteibasis stehe hinter Zuma. Diese politische Botschaft musste sein Herausforderer Kgalema Motlanthe zur Kenntnis nehmen. Auch Motlanthe schloss sich den Gesängen um die Person Zuma an. Der stolze Zulu ist der Mann, der die Herzen und die Gefühle der ANC-Mitglieder anspricht.

SABC-TV-Livebeitrag zur Mangaung-Konferenz

Inhaltlich wiederholte Zuma alte Statements, wonach die Entwicklung des Landes voranschreiten müsse. Hierfür sei es wichtig, dass der ANC ebenfalls die notwendigen Fortschritte mache. Zuma kritisierte die lobbyähnlichen Tendenzen, die in den Medien ihren Niederschlag finden würden. Letztendlich werde durch einen solchen Antagonismus dem öffentlichen Image des ANC geschadet, sagte Zuma. In der Vergangenheit tauchten Pressemeldungen auf, wonach einzelne Delegierte mit Geld bestochen worden sein sollen, um ein bestimmtes Wahlverhalten herbeizuführen. „It is totally unacceptable“, stellte der ANC-Vorsitzende fest.

Ebenso ermahnte Zuma die Bürger, das auf Gewalt basierende Protestverhalten grundsätzlich zu überdenken. Das Marikana-Massaker zeige, dass diese Entwicklung nicht akzeptabel sei. Die politische Arbeit müsse als alleiniges Mittel von politischen Parteien herangezogen werden. Es komme auf die Disziplin aller an. Das Ziel des ANC sei es, so Zuma zum Ende seiner Rede, ein besseres Leben für alle Südafrikaner zu ermöglichen. Der Bildung komme hierbei eine Schlüsselrolle zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s