Exklusiv: Südafrikaner in Halle verletzt

Fremdenfeindliche Straftat oder Unfall? LKA Sachsen-Anhalt hat Ermittlungen aufgenommen

(Autoren: Ghassan Abid, 2010sdafrika-Redaktion)

In den Morgenstunden des Neujahrs meldete sich ein Südafrikaner beim Polizeirevier in Halle (Saale). Mit sichtbaren Verletzungen im Gesicht  ist der Mann dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Die erste Befragung soll nach lokalen Presseberichten vorerst ohne Ergebnis verlaufen sein. Noch ist unklar, was genau passierte.

© Am Neujahrstag hat in Halle (Saale) ein Südafrikaner mit Verletzungen im  Gesicht das örtliche Polizeirevier aufgesucht. Zurzeit wird der Mann in einem Krankenhaus behandelt. Das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt hat, wie exklusiv erfahren, bereits die Ermittlungen aufgenommen. Im Bild sind Anhänger einer Neo-Nazi-Demo, die 2011 in Halle stattfand, zu sehen. (Quelle: flickr/ Zeitfixierer)

© Am Neujahrstag hat in Halle (Saale) ein Südafrikaner mit Verletzungen im Gesicht das örtliche Polizeirevier aufgesucht. Zurzeit wird der Mann in einem Krankenhaus behandelt. Das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt hat, wie exklusiv erfahren, bereits die Ermittlungen aufgenommen. Im Bild sind Anhänger einer Neo-Nazi-Demo, die 2011 in Halle stattfand, zu sehen. (Quelle: flickr/ Zeitfixierer)

Auf Anfrage von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ teilt René Richter, Polizeisprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, mit, dass gegenwärtig keine weiteren Details bekannt gegeben werden können, „da die polizeilichen Ermittlungen hierzu noch andauern“. Außerdem wird informiert, dass sich der Südafrikaner selbst noch nicht zum Vorfall geäußert haben soll.

Das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Eine Befragung durch die Kripobeamten ist in Kürze geplant. Sobald die kriminalpolizeilichen Ermittlungen abgeschlossen sind, „wird der Sachverhalt der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben“, ergänzt Polizeisprecher Richter weiter.

Ob der Südafrikaner selbst- oder fremdverschuldet einen Unfall hatte oder doch eine fremdenfeindliche Straftat vorliegt, bleibt abzuwarten. Sollte der Mann tatsächlich von Rechtsextremisten attackiert worden sein, wäre diese Angelegenheit in der Zuständigkeit des polizeilichen Staatsschutzes und somit ein einmaliger Vorgang. Bisher ist kein Fall bekannt, bei dem ein Südafrikaner von Extremisten in Deutschland verletzt worden ist.

Dem Verfassungsschutzbericht 2011 des Landes Sachsen-Anhalt ist zu entnehmen, dass im Beobachtungszeitraum rund 1.340 Rechtsextremisten im Land aktiv sind. Von diesen gelten 760 Personen als gewaltbereit. Halle war bereits mehrfach Veranstaltungsort der Neo-Nazi-Szene. „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wird den Fall weiterverfolgen.

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “Exklusiv: Südafrikaner in Halle verletzt

  1. Pingback: Rassistisch beschimpft, geschlagen und verletzt | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s