Drohendes Fan-Fiasko in Südafrika

Sportminister Mbalula ruft zur Unterstützung von Bafana Bafana auf: „Wir geben sie nicht auf“

(Autor: Ghassan Abid)

– Afrika-Cup 2013-Spezial –

Das aktuellste Statement des südafrikanischen Sportministers Fikile Mbalula könnte nicht eindeutiger sein. Heute ließ dieser verlauten, dass die Fans der südafrikanischen Fußballnationalmannschaft ihr Team nicht aufgeben dürften. Die gestrige Spielbegegnung zwischen Südafrika und Kap Verde sei zwar enttäuschend verlaufen, jedoch erst der Anfang einer Spielserie.

© Südafrikas Sportminister Fikile Mbalula rief die Südafrikaner nach dem enttäuschenden Unentschieden von Bafana Bafana gegen Kap Verde zur Geschlossenheit auf. "Wir dürfen sie nicht aufgeben", sagte Mbalula. Die Unterstützung der Fans sei unverzichtbar für die kommenden Spiele gegen Angola und Marokko. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

© Südafrikas Sportminister Fikile Mbalula rief die Südafrikaner nach dem enttäuschenden Unentschieden von Bafana Bafana gegen Kap Verde zur Geschlossenheit auf. „Wir dürfen sie nicht aufgeben“, sagte Mbalula. Die Unterstützung der Fans sei unverzichtbar für die kommenden Spiele gegen Angola und Marokko. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Der Minister ermutigte die Fußballer bei den nächsten Spielen gegen Angola am 23. Januar 2013 und gegen Marokko am 27. Januar 2013 eine bessere Leistung abzugeben. Im Gegenzug müssten die Fans in dieser Phase hinter ihren Jungs stehen. „Millionen von Zuschauern“ am Kap und in Afrika verfolgen dieses Großereignis. Umso wichtiger sei die nationale Geschlossenheit des Fußball-Südafrikas.

Nach heutigen Angaben des Sportministeriums waren beim Eröffnungsspiel rund 70.220 Zuschauer im Soccer City-Stadion anwesend, das allerdings Platz für 87.000 Fußballfans bereithält. Zudem sollen rund sechs Milliarden Menschen weltweit das gestrige Spiel angeschaut haben, was unwahrscheinlich klingt und wohl ein Zahlenfehler sein dürfte: „The match was viewed by about six billion soccer fans across the world.

Fußballtrainer Gordon Igesund als auch Mannschaftskapitän Bongani Khumalo äußerten sich in den vergangenen Wochen stets bescheiden zu einem möglichen Afrika Cup-Sieg Südafrikas, während Präsident Jacob Zuma und Sportminister Fikile Mbalula von einem Erfolg ausgehen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s