Spielergebnis: Südafrika vs. Angola

Bafana Bafana siegt in Durban mit einem respektablen 2:0-Sieg. Der Gastgeber kann stolz auf sich sein

(2010sdafrika-Redaktion)

– Afrika-Cup 2013-Spezial –

Am zweiten Spieltag in der Gruppe A traf Gastgeber Südafrika auf Angola im Moses Mabhida-Stadion in Durban. Koman Coulibaly aus Mali, der bei der WM 2010 infolge mehrerer Fehlentscheidungen in die Kritik kam, pfiff das Spiel an. Trainer Gordon Igesund hatte den südafrikanischen Fußballstar Siphiwe Tshabalala vom Johannesburger Erstligisten Kaizer Chiefs nicht aufgestellt. Bernard Parker, Tokelo Rantie und Katlego Mphela formierten den Sturm.

© Bafana Bafana siegt gegen Angola mit einem 2:0-Ergebnis in Durban. Abwehrspieler Siyabonga Sangweni vom Johannesburger Proficlub Orlando Pirates brachte das Land in der 29. Minute zum Jubeln. In der 61. Minute folgte das nächste Tor für Südafrika, geschossen von Lehlohonolo Majoro von den Kaizer Chiefs [hier: Archivbild]. (Quelle: flickr/ sopitascom)

© Bafana Bafana siegt gegen Angola mit einem 2:0-Ergebnis in Durban. Abwehrspieler Siyabonga Sangweni vom Johannesburger Proficlub Orlando Pirates brachte das Land in der 29. Minute zum Jubeln. In der 61. Minute folgte das nächste Tor für Südafrika, geschossen von Lehlohonolo Majoro von den Kaizer Chiefs [hier: Archivbild]. (Quelle: flickr/ sopitascom)

1. Halbzeit: Orlando Pirates-Star schoss Südafrika in Führung

In der 2. Minute bereits traute sich der angolanische Stürmer Mateus Galiano da Costa vom portugiesischen Club Nacional Funchal mit einem Direktschuss auf das gegnerische Tor, der dieses verfehlte. Die Südafrikaner im Vergleich zum ersten Spiel gegen Kap Verde nun deutlich offensiver aufgetreten. Dann in der 8. Minute die erste große Chance für Südafrika. Mannschaftskapitän Bongani Khumalo hatte einen kommenden Freistoß knapp mit seinem Kopf verfehlt. Es wäre ein tolles Kopfballtor geworden.

Ab der 10. Minute immer wieder ehrgeizige Aktionen der Südafrikaner. Dribbeln, schnelle Pässe und scharfe Schüsse brachten die Angolaner unter Druck. Südafrikas Keeper Itumeleng Khune sichtlich motivierter und mutiger als beim ersten Spiel. Dann in der 15. Minute ein Scharmützel im angolanischen Strafraum, den die südafrikanischen Stürmer noch nicht für sich nutzen konnten. Der in Schweden spielende Tokelo Rantie verfehlte das Tor in der 16. Minute. Auch Katlego Mphela vom Club Mamelodi Sundowns aus Pretoria war bemüht, die Chancen besser zu nutzen.

Mannschaftskapitän und Abwehrspieler Khumalo schützte mit Ngcongca, Masilela und Sangweni die eigene Hälfte vor Angriffen der Gegner. Dann in 29. Minute das 1:0 für Bafana Bafana! Abwehrspieler Siyabonga Sangweni schoss das Führungstreffer für Südafrika. Ein präziser Schuss des Johannesburger Proficlubs Orlando Pirates brachte die Fans in Durban zum Jubeln. Trainer Igesund fiel ein Stein vom Herzen.

In den darauf folgenden Minuten verstärkte Bafana Bafana mit immer wiederkehrenden Angriffen den Druck auf Angola. Das angolanische Team musste stets in die Defensive gehen. In der 43. Minute versuchte Parker das zweite Tor gegen Angola zu erzielen. Angolas Keeper Lamá verhinderte dieses Bestreben.

2. Halbzeit: Zweites Tor für Bafana Bafana

Der malische Schiedsrichter pfiff zur zweiten Halbzeit an. In der 46. Minute wurde bei den unterlegenden Angolanern im Mittelfeld ausgewechselt. Ebenso ließ Trainer Igesund im Mittelfeld auswechseln. Der bei den Kaizer Chiefs für seine Passgenauigkeit geschätzte Reneilwe Letsholonyane spielte nun für May Mahlangu.

Dann in der 52. Minute die erste große Chance für Angola. Guilherme Afonso erhielt einen Pass von Mateus Galiano da Costa, der den Ball direkt auf das südafrikanische Tor schoss. Südafrikas Keeper Itumeleng Khune konnte den Schuss halten.

In der 53. Minute versuchte der Südafrikaner Dean Furman vom englischen Club Oldham Athletic A.F.C. ebenfalls mit einem Direktschuss das 2:0 zu erschießen. Allerdings verfehlte Furman das Tor.

Und in der 61. Minute das nächste Tor für Südafrika! Der nur 3 Minuten vorher eingewechselte Lehlohonolo Majoro von den Kaizer Chiefs brachte das Stadium erneut zum Beben. Die Südafrikaner traten nun sehr selbstbewusst auf. Die Angolaner verloren sich in zu viele Einzelkämpfe und Ballverluste.

In der 77. Minute dann der dritte Wechsel bei Südafrika. Stürmer Mphela wurde ausgetauscht durch Oupa Manyisa von den Orlando Pirates. Bafana Bafana drosselte ein wenig das Tempo. Die Fußballnationalmannschaft Angolas kämpfte weiterhin mit voller Leidenschaft für den Ausgleich, doch gelang ihnen kein zielführender Offensivaufbau.

Schließlich köpfte in der 83. Minute Manucho in das Tor Südafrikas, doch der Keeper wehrte den Angriff ab. Kurz darauf ein weiterer Wechsel bei den Angolanern. Der in Italien spielende Stürmer Guilherme Afonso wurde durch Amaro ausgewechselt. Einzelne Aktionen auf beiden Seiten waren immer wieder zu sehen, doch folgten keine weiteren Tore. Das Spiel endet mit einem Sieg für den Gastgeber.

Highlights zum Match Südafrika vs. Angola

Fazit: Südafrika glänzt mit 2:0-Sieg

Nationaltrainer Igesund Gordon hat es geschafft. Südafrika hat die zweite Begegnung beim Afrika Cup 2013 gewonnen. Bafana Bafana spielte im Vergleich zum Match gegen Kap Verde deutlich passgenauer, schneller und leidenschaftlicher. Doch bleibt abzuwarten, inwieweit sich die Südafrikaner gegen Marokko durchsetzen können. Es bleibt spannend am Kap.

2 Antworten zu “Spielergebnis: Südafrika vs. Angola

  1. Pingback: Cup-Gastgeber Südafrika besiegt Angola 2:0 – suedkurier.dedurban.ch | durban.ch

  2. Pingback: Afrika Cup: Erster Sieg für Gastgeber Südafrika – Derwesten.dedurban.ch | durban.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s