Ubuntu in Germany Column

Südafrikanisches Englisch – eine Masala-Mischung aus einheimischen Wörtern

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany).

I’m tuning you the truth, bru! Wie Südafrikaner wirklich Englisch sprechen…

South Africans speak a wonderful version of English – a mixed masala of indigenous words thrown in and pronounced in only the way us South Africans can talk.

The Oscar-nominated documentary ‘Searching for Sugar Man’ about the lifelong passion of South Africans for the lesser-known American folk singer, Rodriguez – again highlighted how special the English is, that we born and bred in SA is.

Spoken with a broad accent, we often plough ahead, not realizing that quite a few words are only familiar to those who schooled in South Africa. This hilarious clip which did the rounds on YouTube a few months ago, rounds up the typical South-Africanisms that tourists are likely to hear when visiting Cape Town, Durban or Johannesburg.

© South African English -  only to be understood by the locals. (Quelle: flickr/ coda)

© South African English – only to be understood by locals. (Quelle: flickr/ coda)

Südafrikaner sprechen eine wunderbare Version des Englischen – eine Masala-Mischung aus einheimischen Wörtern, zusammen gewürfelt und in einer besonderen Art und Weise ausgesprochen, die nur wir – die  Südafrikaner – so nutzen.

Der Oscar-nominierte Dokumentarfilm ‘Searching for Sugar Man’, der von der Vergötterung der Südafrikaner für den kaum bekannten amerikanischen Volksmusiker Rodriguez handelt – hat in Klartext gezeigt, wie außergewöhnlich das Englisch von diejenigen ist, die in Südafrika geboren und aufgewachsen sind.

Gesprochene Wörter mit einem weiten Akzent. Südafrikaner rasen oft bei den Wörtern, nicht ahnend, dass viele Wörter nur jenen bekannt sind, die in Südafrika groß wurden. Das lustige Video, das schon länger auf YouTube zu sehen ist, zeigt die typischen südafrikanischen Wörter, die Touristen wahrscheinlich in Kapstadt, Durban oder Johannesburg hören werden.

Clip zum südafrikanischen Englisch

S‘African English
Deutsch
I was, like Ich war, so…
Tune me Sag mir
Kak Scheiße/Müll reden
Moer Jemand hauen/Afrikaans Schimpfwort
Swak Dof
Big-time! Sehr viel/Ohne Frage!
Seriously but Nein, echt
Now now Irgendwann
Just now Bald
Ja-nee/ja-no Nöh
Befok Geil
Amazing Sehr cool
You/Jou bliksem Du Arsch
Jou Ma/Auntie Deine Mudda
Eish Ach
Aw shame, man Ah, tut mir Leid
So swak So schlecht (für Sportler usw.)
Bru Kumpel
It’s not a train smash Es ist nicht so schlimm
Lank Sehr/viel
Smaak stuckend Finde geil
To vibe someone Jemand anglotzen
Sorry? Entschuldigung?
Check someone skeef Komisch angucken
Kif jol Coole Party
Oke/boet Kumpel/Alda
Is it? Echt?
Cuzzie Alda
Howzit Wie gehts?/Hallo
Jislaaik Verdammt
Lekker Cool/Lekker
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s