Reiseziel Südafrika

120 eingereiste Südafrikaner warben auf der Tourismusmesse ITB Berlin um deutsche Urlauber

(Autor: Ghassan Abid)

Es ist Sonntag, der 10. März 2013, als winterliche Temperaturen die Bundeshauptstadt Berlin voll im Griff haben. An einem Ort hingegen war die Atmosphäre alles andere als grau, kühl und trist. Denn auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB Berlin tummelten sich Menschen aus aller Welt. Tänze, Gesänge und bunte Farben prägten die Messe. Von regionalen Reiseanbietern aus Deutschland bis hin zu exotischen Zielen war alles vertreten. Auch warme Reiseziele wie Südafrika waren wie in den Jahren zuvor erneut präsent.

© 120 Südafrikaner sind anlässlich der Tourismusmesse ITB 2013 nach Berlin eingeflogen worden, um die deutsche Öffentlichkeit für einen Urlaub in Südafrika zu gewinnen. 204.247 deutsche Touristen besuchten im Zeitraum Januar 2012 bis Oktober 2012 das Kap.

© 120 Südafrikaner sind anlässlich der Tourismusmesse ITB 2013 nach Berlin eingeflogen worden, um die deutsche Öffentlichkeit für einen Urlaub in Südafrika zu gewinnen. 204.247 deutsche Touristen besuchten im Zeitraum Januar 2012 bis Oktober 2012 das Kap.

120 Südafrikaner sind anlässlich der ITB nach Berlin eingeflogen worden, um die deutsche Öffentlichkeit für einen Urlaub in Südafrika zu gewinnen, erläuterte ein Vertreter von der Johannesburger Zentrale von „South African Tourism“ – dem Fremdenverkehrsamt Südafrikas.

© Kunst aus Südafrika spielte auch auf der ITB 2013 eine große Rolle. Hier ist eine Zulu-Malerin zu sehen, die zwecks Verlosung für einen Radiosender mehrere Bilder malte.

© Kunst aus Südafrika spielte auch auf der ITB 2013 eine große Rolle. Hier ist eine Zulu-Malerin zu sehen, die zwecks Verlosung für einen Radiosender mehrere Bilder malte.

Silvia Braun, Manager Communications & Marketing vom Deutschland-Regionalbüro von „South African Tourism“, hob in einem persönlichen Gespräch den Zuwachs im südafrikanischen Tourismussektor hervor. Sie stützte sich auf Zahlen, die einige Tage zuvor vom Tourismusministerium in Pretoria veröffentlicht wurden.

Südafrikas Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk informierte während seines Aufenthaltes auf der ITB über die steigenden Besucherzahlen am Kap: Von Januar 2012 bis Oktober 2012 – also innerhalb von 9 Monaten – besuchten rund 7,5 Millionen Touristen das Land im südlichen Afrika. Dies entspricht einem Zuwachs von 10,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit rund 6,8 Millionen Gästen.

© Die Aussteller von "South African Tourism" befanden sich in der Halle 20 der ITB.

© Die Aussteller von „South African Tourism“ befanden sich in der Halle 20 der ITB.

© Auch die für die Nationalparks zuständige "South African National Parks (SANParks)" war auf der ITB vertreten (im Bild eine Vertreterin von SANParks). Der Krüger-Nationalpark ist die bekannteste Touristenattraktion dieser Regierungseinrichtung.

© Auch die für die Nationalparks zuständige „South African National Parks (SANParks)“ war auf der ITB vertreten (im Bild eine Vertreterin von SANParks). Der Krüger-Nationalpark ist die bekannteste Touristenattraktion dieser Regierungseinrichtung.

Aus Deutschland reisten 204.247 Touristen in 2012 an – eine Steigerung von 12,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert. Deutschland ist somit, so eine Information von „South African Tourism“, nach den USA und Großbritannien eines der wichtigsten Hauptmärkte für den südafrikanischen Tourismussektor. Dementsprechend waren mehrere staatliche Tourismusverantwortliche von „South African Tourism“, die für die Nationalparks zuständige „South African National Parks (SANParks)“ und Vertreter der neun Provinzregierungen auf der Tourismusmesse anzutreffen.

Fragen zur Wechselwirkung von aktuellen politischen Entwicklungen einerseits und dem Tourismussektor in Südafrika andererseits, sind von den verantwortlichen Personen auf der ITB nicht beantwortet worden.

2 Antworten zu “Reiseziel Südafrika

  1. Pingback: Südafrika als Top-Reiseziel für Deutsche | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Schöner Bericht und ich freue mich, dass Südafrika so in den Tourismus investiert. Selbst war ich oft Teilnehmer auf der ITB (Kroatien) und kann sagen, dass sie mit der ITB gut bedient sind 🙂

    Fragen zur Politik sollte man dort aber umgehen, wie ich finde. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s