Südafrika-Lyrik am Sonntag

Ingo Baumgartner mit seinem Gedicht „Die San/Felsmalerei „

(Autor: Ingo Baumgartner)

© Baumgartners Südafrika-Gedicht: Die San/Felsmalerei . (Quelle: flickr/ tantje)

© Baumgartners Südafrika-Gedicht: Die San/Felsmalerei . (Quelle: flickr/ tantje)

Die San/Felsmalerei

Der Drakensberge Felsenflächen
sind lesbar wie ein Bilderbuch.
Gemalte Lebensszenen stechen
hervor wie Schwarz auf Leinentuch.
Das Urvolk Afrikas erzählte
Erleben, Jagd in Malerschrift.
Schamanenkunst, die nichts verhehlte
vom Tanz bis hin zum Lanzengift.

So weiß man um die Rituale,
die Tierwelt längst vergang’ner Zeit,
Das Haus der San im grünen Tale,
den Buschmann der Vergangenheit.
Dem Fremden stehen Türen offen
zum Blick auf Welten weit zurück.
Als Regenbogenkinder hoffen
die San jedoch auf Zukunftsglück.

_______________________________________________________

© Ingo Baumgartner

© Ingo Baumgartner

Ingo Baumgartner ist pensionierter Volksschuldirektor aus der Umgebung von Salzburg. Der Österreicher hat eine große Vorliebe für die Lyrik. Seine Erkundungsreisen durch Südafrika haben die Dichtung geprägt. An 23 Sonntagen wird jeweils ein Südafrika-Gedicht Baumgartners auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ veröffentlicht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s