Rockerklub Crusaders in Südafrika

Exklusiv: 65 Rocker gehören einer Bruderschaft an, die auf Ehre, Respekt und Verschwiegenheit setzt

(2010sdafrika-Redaktion)

Rocky Wainstein ist kräftig gebaut, trägt einen Kurzhaarschnitt, weist ein ausdrucksstarkes Gesicht auf und spricht mit kräftiger Stimme. In der Johannesburger Nachtklubszene kennt man Rocky als knallharten Türsteher, der schnell für Ruhe sorgt. Der ehemalige Profiboxer im Schwergewicht ist in Südafrikas einwohnerstärksten Metropole eine feste Größe im Kampfsport- und Türstehermilieu. Ihm werden viele Kontakte nachgesagt, unter anderem zu Personen, die Probleme unter sich und somit unter Ausschluss von Behörden regeln. „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ konnte erste Einblicke aus internen Quellen erhalten. Eine entscheidende Frage bleibt dennoch unbeantwortet.

    © Die Rockergruppierung Crusaders MC South Africa ist mit 65 Personen eine kleine Organisation. Mit Chapters in Johannesburg und Durban sind die Rocker am Kap präsent. Sie unterhalten enge Beziehungen zu den Crusaders in Bayern und Österreich. Am Kap pflegen die Rocker Kontakte zu den Hells Angels. Inwieweit die Crusaders kriminell agieren, ist nicht bekannt. Für die Öffentlichkeit bleibt der Klub eine geschlossene Gesellschaft.

© Die Rockergruppierung Crusaders MC South Africa ist mit 65 Personen eine kleine Organisation. Mit Chapters in Johannesburg und Durban sind die Rocker am Kap präsent. Sie unterhalten enge Beziehungen zu den Crusaders in Bayern und Österreich. Am Kap pflegen die Rocker Kontakte zu den Hells Angels. Inwieweit die Crusaders kriminell agieren, ist nicht bekannt. Für die Öffentlichkeit bleibt der Klub eine geschlossene Gesellschaft.

Mittlerweile ist Rocky Präsident einer Rockergruppierung, über die wenig bekannt ist. Gemeinsam mit Carlos da Rocha, Rockername Brazzo, und Andy Hattingh, gründete er die Crusaders MC South Africa. „Bronx Bull“, so lautet der Rufname Rockys in südafrikanischen Rockerkreisen, legt großen Wert auf Charaktereigenschaften wie Ehre und Respekt.

Die Aufnahme von neuen Mitgliedern erfolgt äußerst restriktiv, soll Rocky als Klubregel festgelegt haben. Innerhalb der Crusaders misstraut man grundsätzlich allen fremden Personen, sodass nur ein kleiner Kreis von Unterstützern erwünscht ist. In die „Bruderschaft“ aufgenommen wird nur derjenige, der sich über eine gewisse Zeit lang „bewährt“ hat. Die Exklusivität des Klubs macht es für die Öffentlichkeit schwierig, Hintergründe zu den Rockern in Erfahrung zu bringen.

    © Logo der Crusaders MC South Africa

© Logo der Crusaders MC South Africa

Bekannt ist, dass der Klubpräsident eine Harley Davidson des langgestreckten Modells V-Rod fährt. Mit Chapters in Johannesburg und Durban ist die Rockerorganisation am Kap präsent. Nach internen Informationen sollen rund 65 Personen den Crusaders angehören. Eine weitere unbekannte Anzahl an Sympathisanten, möglichen Anwärtern, kommt hinzu. Mehrere Personen der Crusaders sind auch bei den Hells Angels in Kapstadt zu sehen gewesen. Hells Angels und Crusaders pflegen einen „freundschaftlichen Austausch“.

Wie die Rocker ihr Geld verdienen und ob diese Gruppierung im Organisierten Verbrechen involviert ist, bleibt nach den aktuellen Erkenntnissen weiterhin unbekannt. Zumindest das martialische Auftreten der Crusaders vermittelt den Eindruck, dass die Rocker bewusst abschrecken wollen. Jede einzelne ihrer Kutte ist mit Kreuzritter-Motiven versehen. Dies überrascht nicht, wen man den Begriff Crusaders ins Deutsche mit Kreuzritter übersetzt.  Hinzu kommt das Onepercenter- bzw. 1%-Zeichen, was soviel bedeutet wie die eigene Lebensphilosophie notfalls unter der Anwendung von Gewalt durchzusetzen.

Die Crusaders in Johannesburg sollen darüber hinaus enge Kontakte zu den Brüdern im bayerischen Plattling unterhalten. Ebenso pflegen die Südafrikaner gute Beziehungen zu den Crusaders in Österreich. Eine deutsch-südafrikanische Konstellation, die auch bei den Hells Angels vorherrscht.

Eine Antwort zu “Rockerklub Crusaders in Südafrika

  1. Pingback: Neue Rockerbruderschaft in Südafrika | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s