Korruption an Südafrika-Lesotho-Grenze

Festnahme von neun Polizisten und sieben Beamten der Einwanderungsbehörde

(2010sdafrika-Redaktion)

Vor rund einer Woche informierte der südafrikanische Polizeiminister Nathi Mthethwa die Öffentlichkeit über einen erfolgreichen Schlag gegen korrupte Beamte. Neun Polizisten und sieben Beamte der Einwanderungsbehörde sind am Grenzposten Caledonspoort zu Lesotho festgenommen worden. Anklage ist erhoben worden. Alle Personen wurden bereits einem Haftrichter vorgeführt.

    © Polizeiminister Nathi Mthethwa informierte die Öffentlichkeit über eine gelungene Operation der Polizei-Einheit Hawks an der Südafrika-Lesotho-Grenze, die zur Festnahme von neun Polizisten und sieben Beamten der Einwanderungsbehörde führte, denen Korruption vorgeworfen wird. Strukturelle Probleme innerhalb der Polizei bleiben jedoch weiterhin bestehen. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

© Polizeiminister Nathi Mthethwa informierte die Öffentlichkeit über eine gelungene Operation der Polizei-Einheit Hawks an der Südafrika-Lesotho-Grenze, die zur Festnahme von neun Polizisten und sieben Beamten der Einwanderungsbehörde führte, denen Korruption vorgeworfen wird. Strukturelle Probleme innerhalb der Polizei bleiben jedoch weiterhin bestehen. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Mthethwa kündigte eine Fortsetzung des Kampfes gegen die Korruption innerhalb der Polizeibehörde SAPS an. Im aktuellen Fall in Caledonspoort in der Provinz Free Sate sollen die Staatsdiener von Grenzgängern eine unbekannte Höhe an Bestechungsgeldern erhalten haben.

Die Einwanderungsbeamten und Polizisten hatten miteinander kooperiert, um die illegalen Aktivitäten möglichst geheim zu halten. Mehrere Personen konnten rechtswidrig die Grenze passieren. Die Hawks innerhalb der SAPS, eine Spezialeinheit zur Korruptionsbekämpfung, bereitete die Operation vor. Ob auch lesothische Beamte der Bestechung beschuldigt werden, bleibt offen.

Die von Polizeiminister Mthethwa als erfolgreich gewertete Operation erweist sich in erster Linie als reine PR-Aktion. Hintergrund ist der miserable Zustand innerhalb der SAPS. So wird dem Minister selber Untreue vorgeworfen. Im Januar 2013 wurde bekannt, dass mehrere Hilfspolizisten vorbestraft sind. Zwei Monate später verwarnte die Regierung die Polizei nach der brutalen Festnahme eines Mosambikaners in Daveyton, die tödlich endete und einen öffentlichen Aufschrei am Kap auslöste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s