Kanada-Filmfestival TIFF

Südafrikanischer Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ in Toronto als Favorit gehandelt

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 5. September 2013 beginnt das renommierte „Toronto International Film Festival (TIFF)„, welches in der internationalen Filmbranche zu den wichtigsten Branchenveranstaltungen gezählt wird. Regisseure, Produzenten und Schauspieler aus aller Welt schauen mit großem Interesse nach Toronto, um die weltweite künstlerische Arbeit zu begutachten. TIFF-Auszeichnungen werden von nordamerikanischen Journalisten gerne mit denen des Festivals von Cannes gleichgestellt. Die südafrikanische Produktion „iNUMBER NUMBER“ wird bereits als Favorit gehandelt.

© Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) wird der südafrikanische Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ unter der Regie des Johannesburgers Donovan Marsh erstmals dem Publikum vorgeführt. Dieser Spielfilm zählt zu den Favoriten auf dem wichtigsten Filmfestival Kanadas.

© Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) wird der südafrikanische Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ unter der Regie des Johannesburgers Donovan Marsh erstmals dem Publikum vorgeführt. Dieser Spielfilm zählt zu den Favoriten auf dem wichtigsten Filmfestival Kanadas.

Den Spielfilm „iNUMBER NUMBER“ hat sich bislang so gut wie niemand angeschaut, abgesehen vom Johannesburger Regisseur Donovan Marsh, dem Filmset- und Festivalteam. Über den an der Witwatersrand-Universität studierten Filmwissenschaftler weiß man noch kaum etwas. Ebenfalls ist seine erste große Produktion aus diesem Jahr bisher nur Fachkennern bekannt.

Im Action-Thriller geht es um die Bekämpfung von korrupten Polizeibeamten, die mit Autoknackern zusammenarbeiten. Der am Kap sehr bekannte Schauspieler Presley Chweneyagae (bekannt aus dem Top-Spielfilm „Tsotsi“) spielt die Rolle des Polizisten Shoes, der mit seinem Kollegen Chili (gespielt vom Soap-Star S’dumo Mtshali) seit acht Jahren ein Team bildet.

Nach einer riskanten Verhaftung erwarten beide Beamte eine Belohnung von ihrem Vorgesetzten. Dieser allerdings verwehrt Shoes und Chili eine finanzielle Anerkennung. Daher beschließt Chili, auf eigene Faust eine Gang zu infiltrieren. Dieser Plan geht allerdings schief.

Offizieller Trailer „iNUMBER NUMBER“

„iNUMBER NUMBER“ ist eine vollkommene südafrikanische Produktion, die in der nationalen isiZulu-Sprache gedreht wurde. Ob dieser Film auf der Berlinale oder gar in den deutschen Kinos zu sehen sein wird, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wird die weiteren Entwicklungen zum Film verfolgen.

Eine Antwort zu “Kanada-Filmfestival TIFF

  1. Pingback: Jüdisch, schwul und YouTuber | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s