Überschwemmungen am Westkap

Township-Bewohner fordern dringend staatliche Hilfe. Homepage der Stadt Kapstadt abgestürzt

(2010sdafrika-Redaktion)

Die Bevölkerung am Westkap befindet sich zurzeit in einer Extremsituation. Die starken Regenfälle der letzten Tage haben vielerorts zu Überschwemmungen geführt. Ganze Straßenzüge in Kapstadt sind nicht mehr passierbar, Autos liegen zur Hälfte unter Wasser und Geschäfte mussten schließen. In den Townships entweicht vielerorts die Verzweiflung der Wut.

© Bild vom Westkap der letzten 24 Stunden.

© Bild vom Westkap der letzten 24 Stunden.

Im Township Du Noon beispielsweise, wie die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ erfahren hat, sollen rund tausend Wohnungen der Ärmsten infolge des starken Regens nicht mehr bewohnbar sein. Man fühle sich seit mehr als zwei Wochen von der Stadtverwaltung Kapstadts im Stich gelassen, heißt es von einem Township-Bewohner gegenüber der Redaktion.

Informationen zur katastrophalen Situation sollen bereits auf der Webseite der Kapstädter Stadtverwaltung abrufbar sein. Allerdings ist die Homepage der Stadt am heutigen Mittwoch abgestürzt. Sollte diese extreme Notlage am Westkap fortbestehen, dürfte sich ein starker gesellschaftlicher Unmut gegen die Premierministerin Helen Zille breitmachen.

Die Wetterprognose der zuständigen Wetterbehörde „South African Weather Service„, wonach in den nächsten Tagen weiterhin mit starkem Regen am Westkap zu rechnen ist, verheißt nichts Gutes. Der staatliche Katastrophenschutz ist nun in der Verantwortung, das Leid der Menschen zu begrenzen und die Bürger umgehend zu unterstützen.CT flooding (2) CT flooding (3) CT flooding (9) CT flooding (10) CT flooding (11)© Bilder vom Westkap der letzten 24 Stunden. Einige der Bilder wurden fälschlicherweise übernommen. Diese sind nach den wertvollen Hinweisen der Kollegen von Südafrika News entfernt worden; vielen Dank! (Quelle: Twitter/ Privat)

6 Antworten zu “Überschwemmungen am Westkap

  1. Pingback: Westkap unter Wasser | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Habt ihr die Bilder den sozialen Medien entnommen oder woher? Ich frage nur, da einige der hier veröffentlichten Bilder nicht wie behauptet in den letzten 24h aufgenommen wurden, sondern teilweise bis 2011 zurückdatieren. Das Artikelbild stammt nicht mal aus Südafrika, sondern aus Australien (Flut von 2011). Das Foto mit dem Surfer wurde bereits im Juni aufgenommen, das Bild mit der Shell-Tankstelle Mitte August…

  3. mal wieder eine willkommene Gelegenheit die Not der Menschen in eine Stimmung gegen die Provinz-Regierung umzumünzen. Nur wird dabei gern vergessen, dass viele Menschen vom Norden gerade in das Westkap ziehen. Warum wohl?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s