Importstopp auf südafrikanische Zitrusfrüchte?

Gerüchte in Brüssel: Europäische Kommission fürchte Einschleppung der Schwarzfleckigkeit

(2010sdafrika-Redaktion)

Noch im Mai 2013 hieß es beim Arbeitsbesuch von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in Südafrika, dass mehr Kap-Obst nach Deutschland importiert werden solle. Amtskollegin Tina Joemat-Pettersson lobte die landwirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Bundesrepublik, einem der wichtigsten Importmärkte für südafrikanisches Obst. Allerdings droht nun Ärger mit der Europäischen Kommission in Brüssel. Man fürchte die Gefährdung der Pflanzengesundheit.

© Südafrikas Landwirtschaft fürchtet die Handelspolitik der Europäischen Union. Dem Land droht ein EU-Importstopp auf Kap-Obst, sofern die Schwarzfleckigkeit weiterhin bestehen bleibt. Diese Gerüchte haben längst die südafrikanische Botschaft in Brüssel erreicht. Agrarlobbyisten setzen sich für eine harte Reaktion der Europäer ein. (Quelle: flickr/ IPS Inter Press Service)

© Südafrikas Landwirtschaft fürchtet die Handelspolitik der Europäischen Union. Dem Land droht ein EU-Importstopp auf Kap-Obst, sofern die Schwarzfleckigkeit weiterhin bestehen bleibt. Diese Gerüchte haben längst die südafrikanische Botschaft in Brüssel erreicht. Agrarlobbyisten setzen sich für eine harte Reaktion der Europäer ein. (Quelle: flickr/ IPS Inter Press Service)

Südafrikanisches Obst ist seit längerer Zeit von der Schwarzfleckigkeit bedroht. Diese hochansteckende Krankheit dürfe nicht in den europäischen Markt eingeführt werden, so die Forderung von landwirtschaftlichen Lobbyverbänden gegenüber der EU. Bereits vor wenigen Monaten kritisierte Mxolisi Nkosi, Südafrikas Botschafter in Belgien, die ersten Gerüchte über einen möglichen Importstopp südafrikanischen Obstes. Diese Information sickert in diesen Tagen erneut an die Fachöffentlichkeit durch.

Aus inoffiziellen Kreisen heißt es, dass sofern wirksame Gegenmaßnahmen der südafrikanischen Behörden ausbleiben, ein Importstopp dann notwendig wäre. Die Zertifizierung von Obst ohne Befall mit der Schwarzfleckigkeit reiche nicht mehr aus. Immer wieder seien Fälle bekannt, bei denen ein Auftreten der Schwarzfleckigkeit festzustellen sei.

Südafrika verfügt über rund 35.000 Farmer und 1,3 Millionen Kleinbauer, die auf den Export ihrer Produkte angewiesen sind. Rund 70 Prozent des europäischen Zitruskonsums stamme aus Südafrika. In absoluten Zahlen werden rund 675.000 Tonnen an südafrikanischem Obst jährlich in die EU geliefert.

Bereits bei den letzten südafrikanisch-europäischen Handelsberatungen im Juli 2013 fand sich die Thematik schwarze Punkte auf Zitrusfrüchten auf der Agenda. Versöhnliche Töne waren damals zu hören. Sollte es tatsächlich zu einem Importstopp kommen, so dürfte die Volkswirtschaft am Kap nachhaltig geschwächt werden. Für das Kapland wäre solch eine drastische Maßnahme aus Brüssel der absolute Albtraum. Hunderttausende familiäre Existenzen würden das Nachsehen haben.

    © Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner besuchte im Mai 2013 das Land Südafrika und warb für eine Ausweitung des Exports von südafrikanischem Obst in die EU. Auch auf der diesjährigen Fruchtmesse "FRUIT LOGISTICA" sprach sich Aigner für südafrikanische Landwirtschaftserzeugnisse aus. (Quelle: flickr/ Fruitnet.com)

© Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner besuchte im Mai 2013 das Land Südafrika und warb für eine Ausweitung des Exports von südafrikanischem Obst in die EU. Auch auf der diesjährigen Fruchtmesse „FRUIT LOGISTICA“ sprach sich Aigner für südafrikanische Landwirtschaftserzeugnisse aus. (Quelle: flickr/ Fruitnet.com)

Schon im April 2011 kam die südafrikanische Regierung dem Importstopp der EU auf Straußenfleisch zuvor, indem der diesbezügliche Export wegen der Vogelgrippe eigenständig ausgesetzt wurde. Ein ähnliches Handeln bei Zitrusfrüchten lässt sich nicht erkennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s