In eigener Sache: Dickes Dankeschön!

„SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ weiterhin auf Wachstumskurs. Innovationen auch in 2014 geplant

    © Das Online-Medium "SÜDAFRIKA - Land der Kontraste" gönnt sich bis zum Jahresende eine redaktionelle Pause. Am Neujahrstag 2014 geht die journalistische Arbeit weiter. Wir bedanken uns bei den Leserinnen und Lesern für die Treue. Euch wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! (Quelle: Felix Montino)

© Das Online-Medium „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ gönnt sich bis zum Jahresende eine redaktionelle Pause. Am Neujahrstag 2014 geht die journalistische Arbeit weiter. Wir bedanken uns bei den Leserinnen und Lesern für die Treue. Euch wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! (Quelle: Felix Montino)

Liebe Leserschaft,

erneut neigt sich ein Jahr dem Ende zu. So manch einer fragt sich – berechtigt wie ich finde – wie schnell die Zeit wieder vergangen ist. „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hat ein spannendes Jahr 2013 hinter sich. Nicht nur inhaltlich konnte dieses Online-Medium mit hintergründigen Berichterstattungen zu den Hells Angels, zum Limburger Bischof Tebartz-van Elst, zur Nkandla-Affäre und zum Tod von Nelson Mandela eine breite Öffentlichkeit ansprechen. Auch organisatorisch traten erhebliche Veränderungen ein.

Eine Vielzahl an neuen Redakteuren ist hinzugekommen, während andere sich verabschiedeten. Viel Freizeit wurde investiert, um der Allgemeinheit umfassende Informationen zu bestimmten Sachverhalten in den deutsch-südafrikanischen Beziehungen anbieten zu können. Ich bedanke mich ganz herzlich bei der gesamten Redaktion für die ehrenamtliche Arbeit.

Ich weiß, dass die Finanzen eine wesentliche Rolle bei der Qualität und Quantität der eigenen journalistischen Arbeit spielen. Nach wie vor bin ich bemüht, neue Kooperationspartner zu gewinnen, um die anfallenden Kosten für Recherche, Transport, Material und Lizenzen ausgleichen zu können. In diesem Zusammenhang möchte ich auf das Projekt “20 Euro geben und Südafrika erleben” aufmerksam machen, bei welchem die Leserschaft unsere Arbeit finanziell honorieren kann.

Umso mehr freue ich mich, dass im neuen Jahr originelle Ideen ihre Umsetzung finden werden. Mit der im Januar 2014 beginnenden Modekolumne „HOW TO STYLE Südafrika“ der Fashionredakteurin Natalia Bobrich – unterstützt durch das Hamburger Modeunternehmen TOM TAILOR – geht dieses Medium neue Wege. Andere Multimedia-Projekte sind noch in der Planung; entsprechende Verhandlungen mit Produktionsfirmen und Sponsoren dauern noch an.

Ich möchte mich bei Melanie Akerboom für ihre „Lichtblick-Kolumne“, bei Andrea C. Schäfer für ihre „Wildkatzen-Kolumne“, bei Detlev Reichel für die „Kap-Kolumne“, bei Alex Smit-Stachowski für die englischsprachige „Ubuntu in Germany Column“ und bei Markus Hintze für die “Südafrika im Herzen-Kolumne” bedanken. Ebenfalls gilt mein Dank den einzelnen Redakteuren für die tagesaktuelle Berichterstattung. Ohne euch wäre „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste nicht so lebendig, spannend und innovativ geworden.

Ebenso möchte ich einerseits den vielen Interviewpartnern meine Wertschätzung übermitteln, als auch dem Berliner Schauspieler sowie Ex-GZSZ-Star Björn Harras, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und dem Diplomaten Dieter W. Haller für die Anfertigung von Gastbeiträgen. Den Medien 20Minuten.ch, Tagesspiegel.de, Spreeradio 105,5 und anderen danke ich dafür, über unsere Arbeit berichtet zu haben.

Die steigenden Besucherzahlen bestätigen uns, dass der richtige Kurs eingeschlagen wurde. Erreichte „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ im Jahr 2010 noch 43.330 Visits, waren es 2011 schon 61.600 Visits. Im Jahr 2012 sind rund 105.430 Visits erreicht worden. In diesem Jahr werden es bereits 250.000 Seitenabrufe sein – dies ist mehr als eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Kürze wird die wichtige halbe Million-Marke geknackt werden.

Ich bedanke mich bei den Leserinnen und Lesern für die unzähligen Feedbacks.  Lob, Verbesserungswünsche und Kritik ist eingegangen. Jede einzelne Nachricht wird eingehend geprüft. Die Meinung der Leserschaft, eure Meinung, ist uns sehr wichtig und wird nicht unbeachtet bleiben.

Am 1. Januar 2014 geht die Arbeit dieses Online-Mediums weiter. Unter anderem stehen die Parlamentswahlen und das 20-jährige Jubiläum der Demokratie in Südafrika auf dem Programm. Bis dahin gönnt sich die Redaktion eine winterliche Ruhephase.

Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute!!!

Besten Gruß

euer Ghassan Abid
– Chefredakteur von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ –

Christmas Music with African Beats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s