Südafrikas Eisbär-Dame Geebee stirbt

Ableben im Johannesburger Zoo: Eisbär-Partner Wang zieht sich in Trauerphase sichtlich zurück

(2010sdafrika-Redaktion)

Geebee ist der Star des Johannesburger Zoos gewesen – durchaus vergleichbar mit dem populären Eisbären Knut im Berliner Zoo. Der weibliche Polarbär starb am vergangenen Sonntagabend im stolzen Bärenalter von 29 Jahren. Der zweite Eisbar im Zoo, der den Namen Wang trägt, verkraftet den Tod seiner Herzensdame nur schwer. Nach rund dreizig gemeinsamen Jahren hat sich Wang nun spürbar zurückgezogen. Eine emotionale Tiergeschichte aus Südafrika, die dem menschlichen Leid nahekommt.

© Die Johannesburger Eisbärin Geebee starb am vergangenen Sonntagabend an den Folgen der Diarrhö. Die deutsche Zoo-Veterinärin Katja Köppel beobachtet, dass sich ihr Eisbär-Partner Wang nach dem Ableben Geebees sichtlich zurückgezogen hat. (Quelle: flickr/ Clare Nolan)

© Die Johannesburger Eisbärin Geebee starb am vergangenen Sonntagabend an den Folgen der Diarrhö. Die deutsche Zoo-Veterinärin Katja Köppel beobachtet, dass sich ihr Eisbär-Partner Wang nach dem Ableben Geebees sichtlich zurückgezogen hat. (Quelle: flickr/ Clare Nolan)

Die Deutsche Katja Köppel, eine in Leipzig promovierte Veterinärin, ist für die Behandlung der Eisbären im Johannesburger Zoo verantwortlich. Sie berichtete kurz vor Todeseintritt von einer Diarrhö-Erkrankung Geebees. Zwar habe die medizinische Behandlung zuerst positiv angeschlagen, diese verfehlte allerdings im späteren Verlauf ihre Wirkung, hieß es vom Zoo.

Geebee wurde am 17. Februar 1985 geboren und gelangte vom kanadischen Québec den Weg nach Johannesburg. Eisbär-Partner Wang hingegen stammte aus dem Sapporo Zoo in Japan. Beide Polarbären wuchsen rund drei Jahrzehnte in einer Anlage gemeinsam auf. Kinder bekamen sie nicht. Umso weniger überraschend ist die gegenwärtige Gemütslage Wangs.

Denn Wang habe sich nach dem Ableben Geebees spürbar zurückgezogen. Er zeige nicht nur eine Appetitlosigkeit, sondern bringe auch ein apathisches Verhalten zutage, wird Veterinärin Köppel von der Pressestelle des Zoos zitiert. Um den Eisbären aus dieser Trauerphase herauszubekommen, erhält das Tier zusätzliches Spielzeug und eine erhöhte Aufmerksamkeit durch die Tierpfleger.

Geebee ist einer von zwei Eisbären in ganz Südafrika, wenn nicht sogar auf dem gesamten afrikanischen Kontinent gewesen. Als Tier mit einer traditionellen Vorliebe für kalte Temperaturen zeigte sie in Johannesburg, dass sie sich an das dortige warme Wetter gut anpassen konnte. Sie liebte es, sich lange zu sonnen. Und das Publikum wiederum verliebte sich in die sonnensüchtige Eisbärin. Ersetzt wird sie nicht, bekräftigte die Leitung des Zoos.

TV-Beitrag zur Eisbärin Geebee und Zoo-Veterinärin Katja Köppel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s