Reeva Steenkamp starb am Valentinstag 2013

Südafrikas einstiger Top-Sportler Oscar Pistorius erwartet im März 2014 seinen Prozess wegen Mordes

(Autor: Ghassan Abid)

Heute vor genau einem Jahr ist der Artikel „Blutiger Valentinstag“ veröffentlicht worden, der den tödlichen Zwischenfall zwischen Oscar Pistorius und seiner Freundin Reeva Steenkamp aufgriff. Seither ist viel um die Hintergründe und Motive spekuliert worden. Doch entscheidende Entwicklungen im Strafverfahren gegen den südafrikanischen Sportler stehen erst noch an.

© Heute vor genau einem Jahr, am Valentinstag 2013, starb das südafrikanische Model Reeva Steenkamp durch mehrere Pistolenschüsse, die ihr Freund Oscar Pistorius im eigenen Haus abgegeben hatte. Über dieses tragische Ereignis wird weltweit berichtet. Im März 2014 beginnt der Prozess gegen den Paralympics-Star wegen Mordes. (Quelle: Twitter/ Reeva Steenkamp)

© Heute vor genau einem Jahr, am Valentinstag 2013, starb das südafrikanische Model Reeva Steenkamp durch mehrere Pistolenschüsse, die ihr Freund Oscar Pistorius im eigenen Haus abgegeben hatte. Über dieses tragische Ereignis wird weltweit berichtet. Im März 2014 beginnt der Prozess gegen den Paralympics-Star wegen Mordes. (Quelle: Twitter/ Reeva Steenkamp)

Oscar Pistorius soll nach eigenen Angaben seine 29-jährige Freundin in der Nacht zum Valentinstag 2013 mit einem Einbrecher verwechselt haben. Dementsprechend feuerte er in seinem Haus mehrere Schüsse auf Reeva ab. Der Paralympics-Star bekräftigt nach wie vor seine Unschuld. Er habe niemals seine Freundin töten wollen. Es wäre ein tragischer Unfall gewesen.

Im vergangenen Jahr bestimmten allerdings jene Meldungen die Berichterstattung, die ein negatives Licht auf den eifersüchtigen Oscar warf. Er soll getobt haben, wenn sie sich mit anderen Männern traf. Dann hieß es, er habe wohl in der Tatnacht unter Drogeneinflüssen gestanden.

Ebenfalls fielen die Strafverfolgungsbehörden mit negativen Schlagzeilen auf. Unsauber, parteiisch und widersprüchlich sollen die Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft teilweise gearbeitet haben. Seit dem  22. Februar 2013 ist der Sprintstar nun gegen Kaution und unter strengen Auflagen auf freiem Fuß. Im März 2014 beginnt schließlich das eigentliche Strafverfahren wegen Mordes.

Mit einzelnen Familienangehörigen des Angeklagten steht die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ in Kontakt. Übersandte Informationen und Bildmaterial aus dem engsten Kreis des Sportlers erweckten den Eindruck, dass die Verwandten ihren Oscar bedingungslos unterstützen. Henke Pistorius, der Vater des Angeklagten, bekräftigte auf Anfrage der Redaktion den Durchhaltewillen der gesamten Familie.

Der Sportler ohne Unterschenkel ist der erste Mensch, der mit Handicap an den Olympischen Spielen teilnehmen durfte. Bei den letzten Olympischen Spielen in London konnte der mit Karbon-Prothesen laufende Oscar Pistorius den 400-Meter-Lauf nicht gewinnen. Seit dem Valentinstag 2013 ist das Image des ehemals beliebten Werbegesichts ruiniert.

2 Antworten zu “Reeva Steenkamp starb am Valentinstag 2013

  1. Pingback: Donald Trump und das „schreckliche Südafrika“ | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Pingback: Henke Pistorius im Rassismuswahn | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s