Boykott-Aufrufe gegen Kette mit Israel-Waren

Woolworths-Unternehmen zeigt sich von Protest unbeeindruckt und betont politische Unabhängigkeit

(2010sdafrika-Redaktion)

Unter dem Produkt-Code 20003951 sind in der südafrikanischen Einzelhandelskette Woolworths sechs Tomaten für 17,99 Rand erhältlich. Das Gemüse wird aus Israel importiert. Dagegen formiert sich nun seit Tagen ein immer lauter werdender Protest. Sollte Woolworths weiterhin Produkte aus Israel verkaufen, so müssten Südafrikas Verbraucher das Unternehmen boykottieren, heißt es wiederholt im Netz.

PhotoStephanie

© Die südafrikanische Einzelhandelskette Woolworths steht verstärkt unter öffentlichem Druck, nachdem sich das Unternehmen geweigert hat, Güter aus Israel aus dem Sortiment zu nehmen. (Quelle: PhotoStephanie)

Organisiert wird der Protest gegen den Kauf israelischer Güter unter anderem durch die pro-palästinensische Organisation „Boycott Divestment and Sanctions (BDS) South Africa“. Nach ihren Angaben sei es unzulässig, Produkte von einem Staat zu kaufen, der „Kriegsverbrechen an den Palästinensern betreibt“. BDS South Africa zählt zu den einflussreichsten Gruppierungen, die wiederholt in der Presse zu Wort kommt und die alljährliche „Israeli Apartheid Week“ veranstaltet.

Woolworths zeigte sich von den Aufrufen unbeeindruckt und beharrt auf seinem Standpunkt, keinem politischen Lager anzugehören und durchaus die Meinung der Verbraucher zu respektieren. „Weniger als 0,1 Prozent unserer Lebensmittel stammt aus Israel“, so das Unternehmen in einer Presseeklärung weiter. Im Vorfeld rief auch der EFF-Vorsitzende Julius Malema zu einem Warenboykott auf.

Seit Beginn der Offensive Israels in Gaza verzeichnen die beiden wichtigsten jüdischen Organisationen in Südafrika – das „South African Jewish Board of Deputies (SAJBD)“ und die „South African Zionist Federation (SAZF)“ – eine Zunahme von Antisemitismus am Kap. Die jüdischen Vertreter sind gegenwärtig darum bemüht, den Kontakt mit dem ANC und der Regierung in Pretoria aufrechtzuerhalten, nachdem auch die südafrikanische Elite massive Kritik an Israels unverhältnismäßigen Militärmaßnahmen geäußert hatte.

Ferner hat die „Southern African Development Community (SADC)“, die Entwicklungsgemeinschaft im südlichen Afrika, das Vorgehen Israels zu Lasten der arabischen Zivilbevölkerung scharf verurteilt. „Die Angriffe haben zum Tod und zum Leid wehrloser palästinensischer Zivilisten – überwiegend von Frauen, Kindern und älteren Menschen – geführt.“, hieß es aus Namibia. Unterdessen demonstrierten kürzlich rund 12.000 Südafrikaner ihre Solidarität mit dem jüdischen Staat – eine Minderheit am Kap.

4 Antworten zu “Boykott-Aufrufe gegen Kette mit Israel-Waren

  1. Pingback: “Spy Cables”: Israelische Agenten in Südafrika | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Pingback: Südafrika debattiert über Israel-Sanktionen | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  3. Thorsten Scholz

    Sehr geehrter Herr Dipl.-Pol. Ghassan Abid,

    könnte es an Ihren eigenen ethnischen Hintergrund liegen, dass israelkritische Stimmen in Ihrem Blog eine besonders ausführliche und aus meiner Sicht einseitige Darstellung finden? Es verwundert doch sehr, dass der Demagoge Malema auch in diesem Beitrag in Ihnen erneut ein Sprachrohr findet.

    Wie unausgewogen Ihre Berichterstattung ist zeigt sich auch im Umgang mit Zahlen. Während Sie oben bei einer Demonstration von 12.000 Südafrikanern von einer Minderheit sprechen und diese in einem einzigen Satz erwähnen, behauptet Sie in dem ausführlichen Beitrag „Julius Malema und Economic Freedom Fighters-Partei erklären ihre Unterstützung für Hamas“ vom 27.07.2014, Malema hätte vor „tausenden Zuhörern“ gesprochen. Seriöse Medien sprechen dagegen lediglich von „rund 1.000“ EFF-Mitgliedern. http://www.sabreakingnews.co.za/2014/07/25/eff-march-on-israeli-embassy/

    Ich würde mich freuen, wenn Sie zu einer sachlicheren und journalistisch sauberen Berichterstattung zurückkehren könnten.

    Viele Grüße
    Thorsten Scholz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s