Regierungschef Lesothos flüchtet nach Südafrika

Pretoria erwägt Einsatz seiner Armee in Maseru, sofern es tatsächlich zum Militärputsch gekommen ist

(2010sdafrika-Redaktion)

Die parlamentarische Monarchie Lesotho mit ihren 1,8 Millionen Einwohnern zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Deshalb arbeiten und leben weitere 3,3 Millionen Basotho, das Volk des Bergstaates, in Südafrika. Die soziale Unzufriedenheit im Königreich ist groß. Nun musste Premierminister Motsoahae Thomas „Tom“ Thabane infolge eines angeblichen Militärputsches nach Südafrika flüchten. Jedoch dementiert sein Vize einen Machtwechsel.

GovernmentZA

© Lesothos Regierungschef, der Premierminister Motsoahae Thomas „Tom“ Thabane [im Bild links], ist infolge eines angeblichen Militärputsches nach Südafrika geflüchtet. Das Außenministerium in Pretoria behält sich einen Einmarsch im Nachbarland vor, sollte es tatsächlich zu einer militärischen Machtübernahme gekommen sein. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Bereits im Jahr 1998 kam es zu einer schweren Krise in Lesotho. Daraufhin marschierten Militärs aus Südafrika und Botswana in die Haupstadt Maseru ein, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Auch im aktuellen Fall werden Rufe nach einer militärischen Intervention Südafrikas in Lesotho laut, sollte es tatsächlich zu einem Putsch gekommen sein. Zumindest das Außenministerium in Pretoria hat auf einer Pressekonferenz einen Einmarsch in Erwägung gezogen.

Vize-Premierminister Mothetjoa Metsing widersprach in einem Interview mit dem TV-Sender Al Jazeera der Darstellung Thabanes, wonach das Militär den Regierungschef abgesetzt habe. Angaben darüber, warum einzelne Polizeiwachen und der Rundfunk durch die Armee umstellt worden seien, wurden nicht gemacht. Ebenso ist keine Stellungnahme des lesothischen Staatsoberhaupts, dem König Letsie III, zur Absetzung des Regierungschefs bekannt. Die Verwirrung über die tatsächliche Lage in Lesotho hält an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s