Hässlich, aggressiv und verrückt

Südafrikas skurrilste Band „Die Antwoord“ in Kürze erneut in Deutschland auf Tournee

(2010sdafrika-Redaktion)

Das am 4. November veröffentlichte Video zum Song „Ugly Boy“ entspricht im Grunde dem, wofür die „Die Antwoord“ steht: Für Hässlichkeit, Aggression und Verrücktheit. Die Protagonisten im Clip rauchen eine Zigarette nach der anderen, das Blut fließt die Wand herunter und schräge Typen schauen wie Psychopathen. Überraschend ist der Gastauftritt der US-Stars Marilyn Manson und Dita Von Teese. Der Betrachter kriegt schnell den Eindruck vermittelt, dass die Kapstädter nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Dabei erweist sich diese verwirrende Ausgangslage als deren Normalzustand.

Die Antwoord

© Südafrikas skurrilste Band „Die Antwoord“ macht in Kürze erneut Deutschland unsicher. In den Städten Köln, München, Berlin und Frankfurt am Main werden Ninja, Yo-Landi Vi$$er und DJ Hi-Tek auftreten. Das am 4. November veröffentlichte Video zum Rap-Song „Ugly Boy“ zeigt, dass die Band hässlich, aggressiv und verrückt ist. (Quelle: Screenshot/ YouTube)

In ihrer südafrikanischen Heimat wird „Die Antwoord“ nicht von der breiten Masse gehört, obwohl Hip Hop am Kap sehr beliebt ist. Die Vielzahl der Radiosender und das Fernsehen ignorieren die Bandmitglieder Ninja, Yo-Landi Vi$$er und DJ Hi-Tek. Dafür sind sie in den USA und in Europa umso erfolgreicher. So verwundert es nicht, dass „Die Antwoord“ im Januar und Februar 2014 in Großbritannien, Deutschland, der Schweiz, in den Niederlanden, Luxemburg, Frankreich und Russland auftreten wird.

Allein in Deutschland betritt „Die Antwoord“ in vier Städten die Bühne, nämlich in Köln, München, Berlin und Frankfurt am Main. Dabei waren die Künstler erst kürzlich auf dem diesjährigen Musikfestival Rock’n’Heim auf dem Hockenheimring in Baden-Württemberg und auf dem Dockville Festival
 
in Hamburg zu sehen. Die deutschen Fans lieben sie und greifen deren Kritiker, auch einst die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, scharf an.

Die Band sieht sich selbst der untersten Sozialschicht Südafrikas zugehörig. Mit ihrem Zef-Rap wollen sie auf ihre Lebenswirklichkeit hinweisen. Dabei wurden sie von etlichen Journalisten als Angehörige eines „Kunstprojekts“ bezeichnet, die sich als vermeintliche Sozialschwache ausgeben würden. Mit „Ugly Boy“ ist nun das zweite Video ihres dritten Albums „Donker Mag“ erschienen, welches am 30. Mai 2014 veröffentlicht wurde. Der Clip zum Song „Pitbull Terrier“ ist ähnlich wie „Ugly Boy“ absolut verstörend – und sehenswert.

„Die Antwoord“ mit offiziellem Video zum Song „Ugly Boy“

3 Antworten zu “Hässlich, aggressiv und verrückt

  1. Um Missverständnissen vorzubeugen: Mein Kommentar bezieht sich auf das Video „Ugly Boy“, nicht auf den Beitrag 😉

  2. Zweifellos technisch perfekt, aber inhaltlich langweilig.
    Der anfängliche Hinweis auf den Film „Scarface“ zeigt die Richtung an. Der blutige Weg von unten nach oben. Hollywood läßt grüßen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s