60 Prozent aller Prostituierten sind HIV-positiv

Aids-Rat Südafrikas startet Gesundheitsprogramm für Sexarbeiterinnen in Johannesburg

(2010sdafrika-Redaktion)

In Südafrika wird geschätzt, dass rund 150.000 Personen – meist Frauen – zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Prostitution nachgehen. Insbesondere im Johannesburger Großraum ist das horizontale Gewerbe stark vertreten. Südafrikas Aids-Rat SANAC hat nun ermitteln können, dass 60 Prozent aller Sexarbeiterinnen mit dem HI-Virus infiziert sind. Dementsprechend sei es notwendig, in dieser Branche die staatliche Präventionsarbeit auszuweiten.

Marco Fieber Ostblog.org

© Der Großteil der 150.000 Prostituierten Südafrikas ist mit dem HI-Virus infiziert. Nun hat der Aids-Rat des Landes beschlossen, mit einem umfassenden Sozial- und Gesundheitsprogramm den Frauen des horizontalen Gewerbes beizustehen. Beratungs-, Diagnose- und Verhütungsdienstleistungen sollen die weitere Verbreitung des Virus verhindern. (Quelle: flickr/ Marco Fieber, Ostblog.org)

Der SANAC-Vorsitzende Fareed Abdullah machte auf einer kürzlich stattgefundenen Veranstaltung darauf aufmerksam, dass die HIV-Prävention nur dann erfolgreich sein könne, wenn man die Prostituierten stärker als bisher miteinbezieht und mit ihnen unmittelbar kommuniziert. Denn 11 Prozent aller HIV-Neuansteckungen in Südafrika sind dem horizontalen Gewerbe zuzuordnen, so das jüngste Untersuchungsergebnis der staatlich geförderten Vereinigung.

Konkret sollen die Frauen vom Strich einen erleichterten Zugang zu sozialen und medizinischen Dienstleistungen wie der Beratung, Diagnose und Empfängnisverhütung erhalten. Der Schwerpunkt des Programms dürfte jedoch darin liegen, die Prostituierten dafür zu sensibilisieren, trotz der Wünsche einiger ihrer Freier nicht auf das Kondom zu verzichten. Denn die eigene Gesundheit gehe den sexuellen Bedürfnissen vor, heißt es unmissverständlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s