Falsche Polizisten versetzen Pretoria in Angst

Bürger fürchten Überfälle falscher Ordnungshüter in Südafrikas Hauptstadt. Vorsicht ist geboten

(Autor. Ghassan Abid)

In Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas, beherrscht seit heute der Zwischenfall von vermutlich falschen Polizisten das öffentliche Leben. In Cafés und Geschäften wird über nichts anderes gesprochen. Demnach haben sich mindestens drei Personen als Polizisten verkleidet, ausgestattet mit kugelsicheren Westen, zivilen Fahrzeugen mit Blaulicht und R5-Sturmgewehren. Passanten werden gestoppt, um sie schließlich unter Gewaltanwendung mitzunehmen. Veröffentliches Videomaterial einer Augenzeugin belegt nun diesen brisanten Fall, der die Polizeibehörde in eine ernste Krise stürzen kann. Es muss schnell gehandelt werden und eine zügige Aufklärung ist gefordert.

Amateurvideo

© In Pretoria macht sich Angst breit. Am 22. Januar ereignete sich ein Zwischenfall, der in Südafrika nicht häufig passiert. Demnach sind auf einem Amateurvideo drei Personen zu erkennen, die Polizisten zum Verwechseln ähnlich sehen und dabei sind, Passanten mitzunehmen. Weitere Übergriffe werden befürchtet. (Quelle: Screenshot/ Amateurvideo)

Drei Personen, die echten Polizisten zum Verwechseln ähnlich sehen, zerren eine Frau in einen BMW X5 hinein – deutscher Neuwagen-Kaufpreis ab 60.000 Euro. Sie schreit, wehrt sich und versucht, nicht in die Fänge ihrer möglichen Entführer zu geraten. Eine Augenzeugin filmt von ihrem Auto heraus diese Szene auf dem Rubenstein Drive. Die Straße liegt im Moreleta Park, einem sehr beliebten Außenbezirk Pretorias, in welchem hauptsächlich gut situierte Weiße leben. Vorfälle wie diese sind dort genauso wie im restlichen Südafrika absolut undenkbar bzw. sehr selten.

Doch schnell macht sich bei der Amateurfilmerin der Gedanke breit, dass die Ordnungshüter aufgrund ihres aggressiven und unprofessionellen Verhaltens nur Kriminelle sein können. Sie ruft den Notruf der Polizei an und gerät nun selbst in Panik. Die in Not geratene Frau ist eine Chinesin, die den Männern entkommen kann und verängstigt zur Augenzeugin rennt. Eine zweite männliche Person kann auch flüchten. Daraufhin fahren die mutmaßlichen Täter mit nur einem PKW davon, während der BMW X5 zurückgelassen wird. Die Bürger in Pretoria fürchten nun, dass die Männer erneut zuschlagen könnten. Mal wieder schränkt die Kriminalität die Freizügigkeit der Menschen ein.

Was hatten die Kerle mit den Opfern vor – war es ein Raubüberfall oder eine geplante Vergewaltigung? Waren die drei Männer womöglich echte Polizeibeamte mit krimineller Energie oder kann man davon ausgehen, dass es Kriminelle in Uniform waren? Woher bezogen sie dann ihre Ausstattung? Die Hintergründe der Tat, die sich heute ereignete, sind bislang unklar. Fest steht nur, dass Passanten und Autofahrer aufpassen sollten, wenn sie von ähnlichen Fahrzeugen gestoppt werden. Sollte es eine offizielle Polizeiaktion gewesen sein, dann ist diese definitiv außer Kontrolle geraten. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wird die weiteren Entwicklungen verfolgen. Die Behörden müssen schnell reagieren.

Amateurvideo zum Zwischenfall mit falschen Polizisten in Pretoria

Eine Antwort zu “Falsche Polizisten versetzen Pretoria in Angst

  1. Pingback: Kriminelle tragen Uniform | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s