André Brink stirbt im Alter von 79 Jahren

Schriftsteller mahnte kurz vor Tod die Meinungsfreiheit an. Belgische Universität verlieh Ehrendoktortitel

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 2. Februar ist Südafrikas Schriftsteller André Brink gemeinsam mit Eve Ensler aus den USA und Jean-Claude Guillebaud aus Frankreich von der belgischen Universität UCL mit einem Ehrendoktortitel gewürdigt worden. Brink habe mit seiner Afrikaans-Literatur einen Beitrag dazu geleistet, gegen die Ungerechtigkeiten in Gestalt der Apartheid einzutreten. Vier Tage später starb der Schriftsteller auf dem Rückflug nach Kapstadt, der vor seinem Tod an einen Rollstuhl gebunden war. Die genauen Todesumstände sind bislang unklar.

Books Live

© Südafrika verliert einen bedeutenden Schriftsteller. Im Alter von 79 Jahren starb André Brink am 6. Februar auf dem Rückflug nach Südafrika im Flugzeug. Er nutze, ähnlich wie Nadine Gordimer, seine Autorentätigkeit dafür, um die Ungerechtigkeiten in Gestalt der Apartheid anzuprangern. Im Neuen Südafrika sah Brink die Ideale Mandelas in Gefahr. (Quelle: flickr/ Books Live)

André Brink, der sich in Belgien zum Slogan „Je suis Charlie“ bekannte, ist 1935 als Sohn eines Beamten und einer Lehrerin im südafrikanischen Vrede geboren. Mit seiner Poesie fand er eine effektive Möglichkeit, gegen die Apartheid Stellung zu beziehen. Die in den 70er Jahren bewusst in Afrikaans verfassten Romane „Kenntnis van die Aand“ (zu Deutsch: Blick ins Dunkel) und „n Droë wit seisoen“ (Weiße Zeit der Dürre) wurden in Südafrika verboten. Im Ausland folgten Übersetzungen ins Englische.

Nach dem Ende der Apartheid war Brink immer wieder im Gespräch für den Literaturnobelpreis. Allerdings kam es nicht zu einer Honorierung durch das zuständige Nobelkomitee. Südafrika verliert mit dem Ableben André Brinks eine weitere literarische Größe, die die aktuellen Zustände am Kap kritisierte und die Ideale Nelson Mandelas in Gefahr sah. Erst am 13. November 2014 starb die berühmte Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer im Alter von 90 Jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s