Chaos in Südafrikas Parlament

Rede zur Lage der Nation von Präsident Jacob Zuma endet in Schlägereien. Polizei stürmt Plenum

(Autoren: 2010sdafrika-Redaktion, Ghassan Abid)

Erst am 13. November 2014 ereignete sich ein beispielloser Vorgang in Südafrikas Parlament, der als Tiefpunkt in die Geschichte eingegangen ist. Polizeikräfte stürmten das Hohe Haus in Kapstadt, um eine EFF-Oppositionspolitikerin des Saales zu verweisen. Die Nkandla-Affäre des Präsidenten sorgte damals für handfeste Emotionen. In der heutigen Parlamentssitzung eskalierte die Situation erneut. Wieder einmal ging es um Nkandla und wiederholt sollten EFF-Abgeordnete das Plenum verlassen.

Chaos

© Präsident Jacob Zuma musste seine Rede zur Lage der Nation unterbrechen, nachdem Abgeordnete der Oppositionspartei EFF mit Zwischenrufen störten. Daraufhin stürmten zivile Polizeikräfte das Plenum des Hohen Hauses, da die EFF-Politiker den Saal nicht freiwillig verlassen wollten. Es gab mehrere Schlägereien und Chaos brach aus. Aus Protest verließ auch die DA-Oppositionspartei den Saal. (Quelle: Screenshot/ YouTube)

Präsident Jacob Zuma wollte seine alljährliche Rede zur Lage der Nation (SONA) mit Fokus auf die unzureichende Energieversorgung halten, die er jedoch aufgrund mehrerer Zwischenrufe aus den Reihen der EFF unterbrechen musste. Als Parlamentspräsidentin Baleka Mbete (ANC) mehrfach vergeblich zur Ruhe aufrief, ordnete sie an, dass einzelne EFF-Fraktionsmitglieder aus der Sitzung auszuschließen sind – darunter der umstrittene Parteivorsitzende Julius Malema.

Allerdings widersetzte sich die in roter Bekleidung erkennende Oppositionspartei der Aufforderung Mbetes, sodass zivile Polizeikräfte unter Gewaltanwendung die Volksvertreter aus dem Saal drängten. Auf unterschiedlichen Videoaufnahmen sind mehrere Schlägereien und chaotische Zustände zu erkennen. Anders als beim ersten Zwischenfall vom November vergangenen Jahres, verließ die DA-Oppositionspartei von Helen Zille aus Protest den Saal. Ihrer Meinung nach dürfe die Polizei nicht das Plenum des Hohen Hauses betreten, da dies ein Bruch der Verfassung Südafrikas darstelle.

Chaos und Schlägereien in Südafrikas Parlament

Rede zur Lage der Nation endet im Eklat

Zivile Polizeikräfte schreiten massiv ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s