Bewaffnete attackieren Tourismusminister

Derek Hanekom kommt mit Schrecken davon, nachdem Bodyguard Angriff abwehrt

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrikas Tourismusminister Derek Hanekom wirbt überall wo er sich aufhält, im In- und Ausland, für Südafrika als Reiseziel. Sein Terminkalender ist voll und ein Meeting jagt das nächste. Nach einem langen Arbeitstag will man da einfach nur schnell nach Hause, um ein wenig schlafen zu können. Doch ein bewaffneter Raubüberfall machte Hanekom einen Strich durch die Rechnung. Wie südafrikanische Medien berichten, attackierten mehrere unbekannte Personen das Dienstfahrzeug des Ministers. Durch das schnelle und entschlossene Eingreifen seines Bodyguards konnte der mutmaßliche Raubüberfall erfolgreich abgewehrt werden. Die Hintergründe bleiben unklar.

Derek Hanekom

© Glück im Unglück: Mehrere bewaffnete Männer haben den südafrikanischen Tourismusminister Derek Hanekom am Abend des 23. Februars attackiert, als er mit seinem Dienstwagen auf dem Weg nach Hause war. Sein Bodyguard wehrte den Angriff dreier Personen ab, nachdem es zu seiner Schießerei kam. Verletzt wurde niemand. (Quelle: flickr/ Axel Bührmann)

Hanekom war am Montagabend des 23. Februars um 19:30 Uhr Ortszeit auf dem Weg nach Hause, als er mit seinem Chauffeur und zusätzlich mit einem Personenschützer im Johannesburger Vorort Kensington von mehreren unbekannten Personen attackiert wurde. Es ist die Rede von drei Angreifern. Daraufhin eröffnete der Bodyguard des Ministers das Feuer. Es folgte ein Schusswechsel zwischen den Kriminellen und dem Leibwächter. Hanekom befand sich zu diesem Zeitpunkt in seinem Mercedes Benz. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand. Dafür entstand ein kleiner Schaden am Auto.

Die Polizei bestätigte den brisanten Zwischenfall, wollte aber keine Einzelheiten bekannt geben. Es ist lediglich informiert worden, dass eine Schusswaffe am Tatort sichergestellt werden konnte. Ferner ließ die Behörde bereits verlauten, dass sie von einem gewöhnlichen Raubüberfall und nicht von einer politisch motivierten Tat gegen den 62-jährigen ANC-Politiker ausginge. Hanekom selbst hat sich zu dem Angriff bislang nicht geäußert. Ob er dies tun wird, mag bezweifelt werden. Denn in Kürze findet die weltgrößte Tourismusmesse ITB in Berlin statt. Hanekom wird voraussichtlich nach Deutschland kommen, um bei den Deutschen für einen touristischen Aufenthalt am Kap zu werben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s