Machtsignal an Old-School-Rocker

Türkische Hells Angels in Hessen schließen Bruderschaft mit Boxerklub „Osmanen“. Unruhe im Rockermilieu

(Autor: Ghassan Abid)

Im Rockermilieu wird die jüngste Bruderschaft zwischen den türkischen Hells Angels und dem Boxerklub „Osmanen“ mit großer Unruhe verfolgt. Insbesondere die Old-School-Rocker werden durch das neue „Bündnis der Türken“ noch stärker als bisher unter Druck gesetzt. Denn nirgendwo sonst ist der interne Konflikt zwischen deutschen und türkischen Hells Angels so stark ausgeprägt wie im Main-Gebiet. Daher sind neue Konflikte in Hessen wahrscheinlich, so die Lageeinschätzung eines Insiders.

HAMC + Osmanen (3)

© Der interne Hells Angels-Konflikt zwischen Old-School-Rockern und Nomads Turkey hat längst die diplomatische Ebene errreicht. Nun geht es darum, jeweils so viele Verbündete wie möglich an sich zu binden. Die türkischen Höllenengel in Hessen haben sich im April 2015 mit dem Boxerklub „Osmanen“ zusammengetan. (Quelle: Privat)

Im April 2015 besuchten mehrere Anhänger des Boxerklubs Osmanen das Hells Angels-Charter „G-Town Luxembourg Turkey“ im Wettenberger Ortsteil Wißmar, gelegen im Landkreis Gießen. Erst Ende November vergangenen Jahres wurde das Klubhaus der türkischen Hells Angels, ein ehemaliges Bordell, mit rund 200 Gästen feierlich eröffnet. Ein Großaufgebot der Polizei beobachtete das Treffen und überprüfte die Einhaltung des Kuttenverbotes.

Angeführt wird das Charter von Aygün Mucuk, einer Schlüsselfigur im deutsch-türkischen Rockerkrieg, der im Juli 2014 bei der Eskalation am Taunustor in Frankfurt am Main beteiligt war und selbst schwer verletzt wurde. Nur knapp verfehlte eine Schusskugel sein Herz. Die Gießener Hells Angels, allesamt türkischstämmige Personen, sollen die Deutschen angegriffen haben. Nach BILD-Informationen hatten sie es auf „Schnitzel-Walter“ abgesehen. Ein Gericht erkannte bei einem 46-jährigen Old-School-Rocker, der damals auf die Türken schoss, eine Handlung der Notwehr. Daraufhin wurde das Verfahren wegen versuchten Totschlags eingestellt.

HAMC + Osmanen (2)

© Aygün Mucuk leitet seit November vergangenen Jahres das HAMC-Charter „G-Town Luxembourg Turkey“ im Wettenberger Ortsteil Wißmar, gelegen im Landkreis Gießen. Im Bild ist der Ex-Türsteher [links] mit einer Führungsperson des Boxerklubs „Osmanen“ zu sehen. (Quelle: Privat)

Mucuk selbst war einst bei den Old-School-Rockern organisiert, flog aber damals raus – wie vom Hessischen Rundfunk berichtet – und erhielt bei den Türken eine federführende Rolle. Denn nach eigenen Recherchen ist Mucuk einer der wichtigsten Vertrauten von Necati „Neco“ Arabaci, dem in Izmir lebenden Präsidenten der Nomads Turkey, in Hessen. Ebenfalls zählt er als die rechte Hand von Ugur Y., der wiederum für Neco die Stellung im Main-Gebiet hält.

Als Ex-Türsteher ist der kräftige Rocker vielerorts bekannt, zumal die Staatsanwaltschaft im Sommer 2012 gegen Mucuk ein Strafverfahren einleitete, nachdem dieser einen Gast in einer Diskothek im Bantzerweg in Gießen geschlagen haben soll. Aus Mangel an Beweisen ist das Verfahren eingestellt worden, wie die Gießener Allgemeine meldete. Nun erfährt Mucuk durch die neue Bruderschaft mit dem Boxerklub Osmanen starken Rückenwind, der an symbolischer Machtdemonstration kaum zu übertreffen ist. Der Redaktion wurde Bildmaterial exklusiv zugespielt.

Die Osmanen bestehen nach eigenen Recherchen größtenteils aus türkischstämmigen Personen, die vordergründig in Hessen aktiv sind. Die Männer, selbst Kuttenträger, treffen sich wiederholt in Boxklubs. Einige von ihnen sind Profi-Kampfsportler im Boxen oder Mixed Martial Arts (MMA). Ein Insider informiert, dass einer der Osmanen-Führungspersonen, im Rockermilieu bekannt als „Can“, wie Mucuk auch bei den Hells Angels war. Insofern bestehen enge Freundschaften zwischen Nomads Turkey und Osmanen. Die jüngste Machtdemonstration ist bei den Old-School-Rockern angekommen. Das LKA Hessen ließ eine Anfrage der Redaktion unbeantwortet. Das Zerwürfnis im Hells Angels MC hält weiterhin an.

Werbeanzeigen

17 Antworten zu “Machtsignal an Old-School-Rocker

  1. Als ob nur die tuerken die sind die immer zusammenhalten das gibt es auch bei anderennationen

  2. keiner von den türken is rocker.wen man etz scho rocker is wen man einen dreiteiler trägt,na dan armes deutschland.lächerlich das sowas tolleriert wird.damals mustest du bluten und schwitzen das du ein voll member wirst und heute?tzzzzz kriegst das einfach so.nein die verarschen sich selber im eigen club.packen ihre frauen an und belästigen sie,

    • Fanclub Osmanen

      Pah. Da sinn se widda, die Pegidaner.

      Mucuk ist Zukunft, die Alten raus.

      Allgemein gilt der Club nicht als Rechtspfleger, daher hoffe ich, dass sie (Türken) es schaffen.

      Erst recht um endlich die Benachteiligung der Turken innerhalb der HA zu überwinden.

      Neco!!!
      Mucuk!!!
      Uğur!!!
      Osmanen.

      Ihr schafft das.

  3. Pingback: Kölner “Osmanen” machen eine Ansage | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  4. Pingback: “Osmanen” provozieren Old-School-Rocker | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  5. Pingback: “Wir hatten Angst!” | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  6. Pingback: Boxerklub “Osmanen” auf den Vormarsch | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  7. Pingback: Hoher Besuch bei Nomads Turkey in Izmir | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  8. Bitte alle ausweisen in ihre schöne Türkei.

  9. Pingback: Anklage gegen türkischen Rocker in NRW | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  10. Pingback: Türkische Hells Angels im Musik-Clip | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  11. erinnert irgendwie an amis und al quaida, bzw. jetzt is! erst auf teufel komm raus mit islamisten paktieren, um die kommunisten/sowjets aus afghanistan zu drängen und dann fällt die kampferprobte truppe über die einstigen gönner her. genau genommen schiessen sich auch die amis seit jahrzehnten kurzsichtig selbst ins knie. was ist überhaupt aus den banditen geworden? gibt´s die noch?

  12. Der SPIEGEL stützt eure Recherchen. Klar ist, dass wir Türken den Kampf gewinnen werden. Wir halten immer zusammen, inschallah!!! http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hells-angels-polizei-warnt-vor-rockerkrieg-a-1029210.html

    • Skateboarding is not a crime

      Zusammenhalt bedeutet nicht nur, das man seine Cousine heiratet.
      Und klar ist hier nur, das sich in Europa verhältnismäßig viele Türken nicht an die Regeln halten können, und das die Politiker und Richter die diese Türken gewähren lassen, eh bald abgelöst werden.
      Wir Europäer haben Europa nach dem Krieg in ein paar Jahren wieder aufgebaut.. wir werden auch die Störenfriede wieder los.
      Wahltag ist Zahltag, und damit meine ich, das Kriminelle spätestens in 5 Jahren nix mehr zu lachen haben werden.

      • Sagte Thomas der halb deutscher halb türke ist.Ich bin zwar nicht stolz drauf aber auch im kriminellen milleu haben wir so langsam die oberhand wie in allen anderen branchen auch.Das bezieht sich nicht nur auf die türken aber im gorßen und ganzen machen die türken die mehrheit aus.
        Tja das heißt dann das du dich nur noch an bestimmten orten wohlfühen wirst wenn du nicht mit dieser tatsache klar kommst wie in dresden und …
        ne es ist nur dresden.

      • Cousine 1 grades haste vegessen zu schreiben….

  13. Die Oldschool Rocker sind alle 45+, die Szene stirbt aus. Es sind einfach zu wenige, die sich den Rules der Szene unterwerfen. Es fing mit den Clubs der ersten Liga an.

Schreibe eine Antwort zu Xa Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s