Auswärtiges Amt reagiert auf Kap-Fremdenhass

Südafrika-Reisende sollen betroffene Gebiete im Großraum Durban gegebenenfalls meiden

(2010sdafrika-Redaktion)

Rund eine Woche nach dem massiven Ausbruch der Gewaltwelle in Südafrika, die sich primär gegen Ausländer aus afrikanischen Staaten richtet, reagiert das Auswärtige Amt (AA) nach Informationen der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ auf die Situation im südlichen Afrika. Die Reise- und Sicherheitshinweise wurden heute aktualisiert. Südafrika-Reisende sollen betroffene Gebiete im Großraum Durban gegebenenfalls meiden.

Auswaertiges Amt

© Rund eine Woche nach der Eskalation der fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Durban reagiert nun das Auswärtige Amt auf die Situation in Südafrika. Die Reise- und Sicherheitshinweise wurden aktualisiert. (Quelle: photothek/ AA)

Das Außenministerium in Berlin hält auf der eigenen Homepage zum Land Südafrika folgende Ergänzung fest: „In jüngster Zeit sind wieder – so gegenwärtig vor allem in Townships im Großraum Durban – primär gegen afrikanische Migranten gerichtete Übergriffe und damit einhergehende gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen plündernden Demonstranten und Sicherheitskräften zu beobachten. Es wird empfohlen, sich tagesaktuell zu informieren und betroffene Gebiete ggf. zu meiden.

Unterdessen verurteilte Thulani Nzima, Vorsitzender von South African Tourism – dem Fremdenverkehrsamt Südafrikas – auf Schärfste die fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Südafrika. Vom 9. bis 11. Mai 2015 findet ausgerechnet in Durban die wichtige Tourismusmesse INDABA statt, wo auch mehrere Reiseveranstalter aus Deutschland erwartet werden. Für die Reisebranche ist die aktuelle Gewaltwelle in Südafrika ein Desaster.

3 Antworten zu “Auswärtiges Amt reagiert auf Kap-Fremdenhass

  1. Rassen Unruhen ausschließlich unter Schwarzafrikanern – hier liegt im wahrsten Sinn des Wortes Sprengstoff in der Luft.
    Umso mehr aus den Nachbarländern einwandern um so explosiver wird die Stimmung. Es ist eine Frage der Zeit bis es richtig kracht und den ganzen Schwarzafrikanern aus verschiedenen Ländern.
    Außer beschwichtigen hat die afrikanische Regierung nicht viel zu bieten. Auch Europa bagatellisiert hauchen ermahnende Floskeln.

  2. Kurt G.B.Rudschuck

    Blödsinn,es gibt keinen Fremdenhass sondern hass schwarze gegen schwarze das betrifft weder weisse südafrikaner noch Touristen

  3. Pingback: Feiern unter Protest | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s