Anklage gegen türkischen Rocker in NRW

Exklusiv: Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt gegen Erhan B., Führungsperson der Nomads Turkey

(Autor: Ghassan Abid)

Nachdem die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Anfang April über die bevorstehende Gewalt durch Nomads Turkey-Anhänger in Düsseldorf berichtete, griffen mehrere Medien wie BILD, EXPRESS und RP Online die eigenen Recherchen auf. LKA und Polizeipräsidium in Düsseldorf nehmen die Drohungen sehr ernst, heißt es auf Anfrage der Redaktion. Insbesondere die Kriminalpolizei erörterte die Recherchen intensiv, so ein Ermittler. Nun ist durch einen weiteren Insider bekannt geworden, dass die Staatsanwaltschaft Düsseldorf Anklage gegen eine Führungsperson der Nomads Turkey in Nordrhein-Westfalen erhoben hat.

Überwachungsvideo

© Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat Anklage gegen Erhan B., eine Führungsperson des Hells Angels MC Nomads Turkey, erhoben. Dieser muss sich am 30. April vor Gericht wegen Körperverletzung verantworten, nachdem er mit einem weiteren Rocker einen Gast in einer Gaststätte in Velbert attackierte. Der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ ist das dazugehörige Überwachungsvideo exklusiv zugespielt worden. (Quelle: Sequenz/ Überwachungsvideo)

Der türkische Höllenengel Erhan B. muss sich am 30. April im Sitzungssaal 1.107 des Amtsgerichts Düsseldorf wegen Körperverletzung verantworten, nachdem dieser einen Mann [Person ist der Redaktion bekannt] in einer Gaststätte in der Stadt Velbert – 20 Kilometer nordöstlich der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen – attackiert und verletzt haben soll. Das Opfer war gerade beim Essen, als plötzlich zwei Angehörige der Nomads Turkey in den gastronomischen Betrieb stürmten und diesen umgehend angriffen. Erneut werden unbeteiligte Personen, in diesem Fall eine Kellnerin und ein Barkeeper, wie im September vergangenen Jahres durch Nomads Turkey-Anhänger eingeschüchtert.

Das der Redaktion zugespielte Videomaterial einer Überwachungskamera verdeutlicht die dramatischen Geschehnisse in der Gaststätte. Zu sehen sind der Angegriffene, gekleidet in Türkis, und die beiden türkischen Hells Angels in normaler Kleidung. Erhan B., der zeitweise ein Smartphone in der Hand hielt, rief den Angestellten zu, dass sie den Laden abschließen sollten, damit der Angegriffene nicht flüchten konnte. Aus Angst folgten sie seiner Aufforderung. Zeitgleich begab sich das Opfer in den hinteren Bereich der Gaststätte, bis die Polizei eintraf. Hintergrund der Ausschreitung sind wohl Streitigkeiten zwischen Erhan B. und dem Geschädigten, so ein Insider. Genaueres ist bislang nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ließ mehrere Anfragen der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ unbeantwortet, obwohl ein Auskunftsanspruch nach den presserechtlichen Bestimmungen vorgelegen hatte und auch diese Behörde dazu verpflichtet ist, Vertretern der Presse entsprechende Auskünfte zu erteilen. Dafür ist nun aus LKA-Kreisen bekannt geworden, dass beim HAMC Nomads Turkey mittlerweile von einer mittleren bis hohen zweistelligen Mitgliederzahl allein im Land NRW ausgegangen wird. Man habe jedoch die Männer von Necati „Neco“ Arabaci, dem Präsidenten der türkischen Hells Angels, genau im Blick.

Unterdessen durchsuchten rund 650 Polizisten am 21. April mehrere Objekte der Hells Angels in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Es geht um den Verdacht der Bildung einer kriminellen Vereinigung und weiterer schwerer Straftaten. Im Vorfeld berichtete der SPIEGEL aus Unterlagen des nordrhein-westfälischen LKA, wonach diese Sicherheitsbehörde vor einem deutsch-türkischen Hells Angels-Krieg warne. Fest steht, dass die jüngste Verbrüderung der hessischen Nomads Turkey mit den Kuttenträgern des Boxerklubs „Osmanen“ für erhebliche Unruhe im Rockermilieu gesorgt hat. Ermittler sind alarmiert, heißt es hinter verschlossenen Türen.

Video zum Angriff türkischer Hells Angels auf Gaststätte in NRW

2 Antworten zu “Anklage gegen türkischen Rocker in NRW

  1. Pingback: Hells Angels-Rapper „Manuellsen“ vor Gericht | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Beobachter der Lachhaften Banden

    Man Man Man da guck sich einmal jemand dieses Gesindel an. Und sowas nennt Sich Hells Angels? Es gibt KEINE Hells Angels mehr, denn diese wurden bereits unterwandert und deren Strukturen un Kultur durch Kulturbereicherer zerstört. Der Traum vom Easy Rider mit Rückenpatch ist dank der immer mehr werdenen BANDEN mit Patches ( wirklich lachhaft ) durch und durch zerstört worden. Ein wahrer Easy Rider braucht KEIN PATCH sondern besitzt die Lebenseinstellung die ihm KEINE Kutte geben kann!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s