Deutschlands Botschafter der Herzen

Walter Lindner ist gerade erst in Südafrika angekommen, jedoch schon längst im Einsatz

(Autorin: Susanne Zeckler)

Der Münchener Walter Lindner, ehemaliger Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den Kampf gegen die Ebola-Krise, ist erst am 17. Juli 2015 in Südafrika eingetroffen. Wie die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ aus diplomatischen Kreisen erfahren hatte, wird er in Kürze zum neuen Botschafter Deutschlands in Pretoria erklärt. Doch nur einen Tag nach seiner Ankunft ist der 58-jährige Jurist im Partnerland bereits tätig geworden. Er besuchte nämlich Waisenkinder im Township Soweto.

11692650_917789288292462_6868209455778407690_n

© Walter Lindner ist gerade erst in Südafrika angekommen und noch nicht als neuer Botschafter Deutschlands in Südafrika, Lesotho und Swasiland akkreditiert. Dennoch stürzt er sich gleich in die Arbeit und besuchte eine Einrichtung für Waisenkinder im Township Soweto. (Quelle: German Embassy Pretoria)

Der bekennende Sozialdemokrat Walter Lindner – der bereits in der Türkei, in Nicaragua, in den USA, in Kenia und in Venezuela im diplomatischen Einsatz war – spaltet bisweilen die Belegschaft im Auswärtigen Amt. Die eine Fraktion belächelt ihn für dessen „lockeren Kleidungs- sowie Lebensstil„. Sein Pferdeschwanz fiel am Werderschen Markt, dem Sitz des Außenministeriums, besonders stark auf. Dieser entsprang aus seiner einstigen Hippie-Zeit. Die Andere hingegen respektiert den Mann der klaren Worte, der auch eine Konfrontation in Kauf nehmen würde, wenn ihm etwas wichtig erscheint.

So wichtig, dass er beispielsweise die Akkreditierung als neuer Botschafter Deutschlands in Südafrika, Lesotho und Swasiland nicht abwarten möchte und sich stattdessen sozial engagiert. Denn anlässlich des internationalen Mandela-Tags am vergangenen Samstag verbrachte der Afrika-Kenner seinen Nachmittag in einer Einrichtung für Waisenkinder in Soweto. Die Praktikanten der Deutschen Botschaft Pretoria unterstützten Lindner vor Ort. Es wurde miteinander gespielt, gelacht und gespeist.

Hierbei wird bereits deutlich, dass Lindner – im Übrigen ein leidenschaftlicher und guter Jazz-Musiker – schnellstmöglich die Nachfolge von Dr. Horst Freitag antreten möche. Noch ist der Würzburger als Botschafter gelistet. Journalisten erinnern sich, dass der Joschka Fischer-Vertraute kein klassischer Bürokrat ist, sondern vielmehr den persönlichen Draht zu den Menschen sucht. So geschehen auch in Westafrika, als er mit Ebola-Infizierten zusammenkam und dabei riskierte, selbst an der Infektionskrankheit zu erkranken. Lindner ist halt ein Dickkopf mit Herz.

2 Antworten zu “Deutschlands Botschafter der Herzen

  1. Pingback: Abzug des deutschen Botschafters aus Südafrika | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Pingback: Tue Gutes und übernehme Verantwortung | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s