Unbezwingbar?

Südafrika im Halbfinale der Rugby-WM gegen den Favoriten Neuseeland – die All Blacks

(Autor: Johannes Woywodt)

Nach ihrer erfolgreichen Viertelfinalpartie gegen Wales (23:19) stehen die Springboks heute Nachmittag, am 24. Oktober 2015, vor ihrer bisher größten Herausforderung bei dieser Rugbyweltmeisterschaft. Im Semifinale wartet kein geringerer Gegner als der amtierende Weltmeister aus Neuseeland.

David Roberts

© Das Halbfinale der Rugby-WM 2015 zwischen Südafrika und dem Favoriten Neuseeland ist heute ab 16:45 Uhr (MESZ) live auf Eurosport zu sehen. (Quelle: flickr/ David Roberts)

Ein Rugbyklassiker und dennoch wird Südafrika in diesem Spiel nur eine Außenseiterrolle haben. Das liegt nicht an der Qualität der eigenen Spieler, sondern an der bestechenden Form der All Blacks. Diese sind bei dieser Weltmeisterschaft bisher noch ungeschlagen. Im Durchschnitt erzielten die Neuseeländer in allen Partien mehr als 47 Punkte und ließen nicht mehr als 12 Punkte des Gegners zu.

Sie dominieren das Turnier, wie keine andere Mannschaft. Ihre Physis, Geschwindigkeit und das Passspiel zwischen den eigenen Reihen hat bisher keine Mannschaft stoppen können. Nicht einmal die Franzosen, gegen die sich die All Blacks im letzten Aufeinandertreffen oft sehr schwer taten. Die All Blacks überrannten die Les Bleus mit 62:13.

Angesichts dieser steten spielerischen Überlegenheit der Neuseeländer, sprach Springboks-Trainer Heyneke Meyer vor der Partie, dass die jetzige neuseeländische Auswahl „die beste Mannschaft“ sei, die je im Rugbysport spielte. Nichtsdestotrotz werden auch die Springboks ihre Möglichkeiten bekommen, den amtierenden Weltmeister in Schwierigkeiten zu bringen.

Dafür werden sie abermals eine gute Verteidigungsleistung benötigen, um das schnelle Angriffsspiel der All Blacks zu unterbinden. Gleichzeitig müssen sie wiederum ihre Chancen im Angriff nutzen, umso die Neuseeländer unter Druck zu setzen. Denn schon bei mehreren Weltmeisterschaften galten die All Blacks auf Grund ihrer Spielweise und ihrer Spielerqualität als unschlagbar.

Dennoch bekamen sie in entscheidenden Spielen in schwierigen Situationen ihre Nerven nicht unter Kontrolle und verloren diese. Wenn es den Südafrikanern gelingt, den Weltmeister in Bedrängnis zu bringen, werden sie eine gute Chance haben, das Finale am nächsten Samstag zu erreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s