Südafrikas wehrhafte Studierendenschaft

Erhöhung der Studiengebühren ist vom Tisch. Tagelange Aufstände zwangen Regierung in die Knie

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrikas Studierendenschaft konnte sich gegen die geplante Erhöhung der Studiengebühren an den staatlichen Universitäten durchsetzen. In verschiedenen Städten formierte sich zwei Wochen lang ein lautstarker Protest, der teilweise in Gewalt gegen Polizeibeamte umschlug. Präsident Jacob Zuma hielt am 23. Oktober in einer Rede fest, dass er die Sorgen der Studenten aus ärmlichen Verhältnissen verstehen könne. Daher werde es keine Erhöhung geben – zumindest im nächsten Jahr nicht.

Tony Carr

© Südafrikas Studierendenschaft konnte sich gegen die geplante Erhöhung der Studiengebühren um 10 Prozent durchsetzen. Nun fordern die Studentenvertreter die komplette Abschaffung der Gebühren. Auf dem Bild ist der Protest an der Universität Kapstadt vom 22. Oktober 2015 zu sehen. (Quelle: flickr/ Tony Carr)

Um zehn Prozent sollten die Gebühren erhöht werden, die von Hochschule zu Hochschule variieren. Umgerechnet hat jeder Student bereits jetzt mehrere tausend Euro im Jahr zu zahlen, um die akademische Bildung überhaupt nutzen zu können. SASCO, der einflussreiche und linksorientierte Studentenverband Südafrikas, fürchtete bei steigenden Gebühren die weitere Benachteiligung schwarzer Kommilitonen und die Verfestigung der ethnischen Ungleichheiten.

Nach dem Erfolg der Studenten werden nun Stimmen laut, die Studiengebühren gänzlich abzuschaffen und die Kosten an den Hochschulen ausschließlich über Steuern zu finanzieren. SASCO-Präsident Ntuthuko Makhombothi sprach sich dafür aus, Bildung für Jedermann kostenlos zugänglich zu machen. Die Regierung äußerte sich zu den aktuellen Forderungen bislang nicht. Im nächsten Jahr sind die nächsten Kommunalwahlen geplant, die der ANC unbedingt gewinnen möchte.

Eine Antwort zu “Südafrikas wehrhafte Studierendenschaft

  1. Pingback: Ubuntu in Germany Column | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s