(Un)Happy Birthday, Mr. President

Präsidialamt gratuliert zum 74. Geburtstag von Präsident Jacob Zuma. Bürger fühlen sich verarscht

(2010sdafrika-Redaktion)

Seit mehreren Wochen beschäftigt ein Thema die südafrikanische Öffentlichkeit. Wiederholt wird der Rücktritt von Staatspräsident Jacob Zuma gefordert, nachdem das Verfassungsgericht in der Nkandla-Affäre einen eklatanten Verfassungs- und Rechtsbruch des Staatsoberhauptes festgestellt hat. Statt die Kritik der Bevölkerung ernst zu nehmen, widmet sich das Präsidialamt lieber dem 74. Geburtstag Zumas. Etliche Bürger reagierten mit großem Unverständnis auf die staatliche Pressearbeit.

World Economic Forum

© Staatspräsident Jacob Zuma feierte heute am 12. April 2016 seinen 74. Geburtstag. Allerdings wird dessen Ehrentag vom Nkandla-Skandal überschattet. Etliche Bürger Südafrikas fühlen ich schlichtweg verarscht. (Quelle: flickr/ World Economic Forum)

Am heutigen Dienstag wünschte das Präsidialamt dem Staatspräsidenten alles Gute zu dessen Geburtstag. In einer Erklärung hieß es, dass Zuma seinen Ehrentag mit der Familie verbringen werde. „Mein Geburtstagswunsch ist es, dass Südafrika ein besserer Ort für alle wird“, hält Zuma fest. Herausforderungen wie das schwierige Wirtschaftsklima, die steigenden Sprit- und Lebensmittelpreise, Armut und Ungleichheit müssen gemeinsam angepackt werden, so der ANC-Vorsitzende in der Stellungnahme weiter.

Dafür wurden die aktuellen Entwicklungen um den Nkandla-Skandal ignoriert. In der Konsequenz fühlten sich etliche Bürger verarscht, die ihren Frust wiederum auf dem Facebook-Account des Präsidialamts zum Ausdruck brachten. So erklärte der User Derrick Badenhorst beispielsweise, dass der einzige Geburtstagswunsch nur darin bestehen könne, wenn Zuma das Land verlasse. Ebenso forderte Debbie Van Niekerk, dass der ANC-Politiker unverzüglich zurücktreten solle. Hingegen bekräftigte Henry Zulu, dass die Südafrikaner ihren Präsidenten weiterhin lieben würden.

Eine Antwort zu “(Un)Happy Birthday, Mr. President

  1. Pingback: Protest vom Parlament auf die Straßen | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s