Protest vom Parlament auf die Straßen

Konrad-Adenauer-Stiftung beschreibt zum ersten Mal die politische Zukunft Jacob Zumas als „ungewiss“

(2010sdafrika-Redaktion)

Die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat in einem am 13. April 2016 veröffentlichten Länderbericht zu Südafrika die aktuellen Geschehnisse rund um den Nkandla-Skandal aufgegriffen. Holger Dix, Leiter des KAS-Auslandsbüros in Südafrika, verfasste das dreiseitige Papier und kommt zum Schluss, dass die politische Zukunft von Staatspräsident Jacob Zuma mittlerweile „ungewiss“ ist. Selten hat sich die CDU-nahe Stiftung so deutlich positioniert, wie es aktuell der Fall ist.

kellerabteil

© Die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung bewertet die politische Zukunft von Staatspräsident Jacob Zuma zum ersten Mal als „ungewiss“. Der politische Druck, begründet durch den Nkandla-Skandal, werde weiter steigen – so der aktuelle Länderbericht vom Leiter des Auslandsbüros in Südafrika. (Quelle: flickr/ kellerabteil)

Dem Länderbericht zufolge sei die politische Zukunft Zumas angesichts der zunehmenden Kritik an seiner Amtsführung „ungewiss„. Stimmungsbilder belegen, so Dix, dass das Vertrauen der Öffentlichkeit in den 74-jährigen ANC-Vorsitzenden nachhaltig gebrochen ist. Würde Zuma in seinen Ämtern verweilen, so könnte dessen Partei bei den anstehenden Kommunalwahlen im August 2016 mit empfindlichen Wählerverlusten konfrontiert werden. Der ANC würde damit weiter geschwächt werden.

Die Parteiführung sei sich der Gefahr der Wählerwanderung durchaus bewusst, allerdings wirke sie wie gelähmt. Hinzu komme, so der Leiter des Auslandsbüros, dass die Oppositionsparteien vom Protest gegen Zuma profitieren würden und darüber hinaus der Protest vom Parlament auf die Straßen verlegt werde. Dabei können sie sich auf die Unterstützung zivilgesellschaftlicher Akteure und des Bürgertums verlassen. Kurzum: Der politische Druck auf Zuma und den ANC werde zunehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s