Erste staatliche Autismus-Schule in Südafrika

Thulasizwe School in Soweto für Kinder mit neurologischen Entwicklungsstörungen

(Autor: Ghassan Abid)

Südafrika ist ein Land, dass durchaus über exzellente Schulen auf europäischen Niveau verfügt. Jedoch befinden sich diese meist in privater Hand. Die Inanspruchnahme entsprechender Bildungsangebote ist kostenintensiv. Die meisten Eltern verfügen nicht über das notwendige Einkommen. Sie müssen sich dafür in die meist im schlechten Zustand befindlichen Schulen des Staates begeben. Dabei werden individuelle Entwicklungsstörungen wie Autismus komplett ausgeblendet. In Soweto eröffnete kürzlich die erste staatliche Autismus-Schule.

Sonja

© Im Januar 2016 eröffnete in Soweto die Thulasizwe School for Autism, die erste staatliche Autismus-Schule des Landes. Bis dato deckten nur private Bildungseinrichtungen entsprechende kostenintensive Sonderbetreuungen ab. (Quelle: flickr/ Sonja)

Das südafrikanische Bildungssystem kann durchaus als eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bezeichnet werden. Die Mehrheit der Bevölkerung nutzt die Schulen des Staates. Personelle Unterbesetzung, unzureichende Lehrausstattung und strukturelle Organisationsdefizite prägen den öffentlichen Bildungssektor. Eltern, die ein Kind mit Autismus haben, können keine individuelle Betreuung in Anspruch nehmen. Insofern sorgte die Eröffnung der ersten öffentlichen Autismus-Schule Südafrikas, die Thulasizwe School for Autism in Soweto, im Januar 2016 für starke Aufmerksamkeit. Sie gilt als Vorzeigeprojekt der Gauteng-Regierung.

Autismus ist eine komplexe neurologische Entwicklungsstörung. Konkret liegen vielfältige Informations- und Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen vor. Diese haben einen signifikanten Einfluss auf die soziale Interaktion, die Kommunikation mit den Mitmenschen und die eigenen Verhaltensweisen. Die betroffenen Kinder weisen erhebliche Schwierigkeiten mit der Verarbeitung von Umwelt- und Sinnesreizen auf. Daher kann es schnell zu einer Überladung der Reize kommen. Umso wichtiger wäre der landesweite Ausbau weiterer Einrichtungen, die einen kostenfreien Zugang gewähren.

Eine Antwort zu “Erste staatliche Autismus-Schule in Südafrika

  1. Endlich etwas positives vom ANC in Gauteng! So sollte auch Die SIBONILE School in Kliprivier unterstützt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s