Wegen Homo-Ehe von Kirche verteufelt

Tochter von Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu soll Priesteramt in Südafrika entzogen werden

(2010sdafrika-Redaktion)

Mpho Tutu, die Tochter des populären Apartheid-Gegners und Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu, soll das Priesteramt nach dem Willen der Kirche Südafrikas dauerhaft entzogen werden. Mit ihrer Heirat der aus den Niederlanden stammenden Infektiologin Marceline van Furth sorgte Tutu für einen landesweiten Eklat. Die gleichgeschlechtliche Eheschließung entspreche nicht dem christlichen Glauben. Aus diesem Grund solle sie ihres Amtes enthoben werden. Mpho Tutu will jedoch freiwillig gehen.

Tutu

© Mpho Tutu, die Tochter des populären Apartheid-Gegners und Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu [beide im Bild], soll nach dem Willen der südafrikanischen Kirche ihr Amt als Priesterin verlieren. Mit ihrer Heirat einer Frau würde sie gegen die Grundwerte des Christentums verstoßen. (Quelle: Mpho Tutu/ Facebook)

Anders als in Deutschland, ist die Homo-Ehe in Südafrika seit dem Jahr 2006 gesetzlich erlaubt, obwohl die Anglikanische Kirche ausschließlich die heterosexuelle Eheschließung akzeptiert. Mpho Tutu erklärte gegenüber lokalen Medien, dass sie den Segen ihres international geschätzten Vaters im Hinblick auf die Ehe mit einer Person des gleichen Geschlechts bekommen hat. Desmond Tutu, der ehemalige Erzbischof Kapstadts, hat sich in der Vergangenheit mehrfach für die Gleichstellung eingesetzt. Die Kirche müsse die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren endlich anerkennen, so Tutu.

Mpho Tutu ist seit 2003 als Priesterin tätig. Sie tritt somit in die Fußstapfen ihres Vaters. Ihrer Meinung nach sei die Homo-Ehe mit dem Christentum vereinbar. Außerdem machte sie auf den Umstand aufmerksam, dass sie als Schwarze eine weiße Frau liebe. Es komme im „Neuen Südafrika“ darauf an, die Vielfalt innerhalb der Gesellschaft wertzuschätzen. Die Gleichheit müsse auch von der Kirche angestrebt werden, so Tutu. Informellen Kirchenkreisen zufolge erwägt die Kirche Südafrikas in Kürze eine Grundsatzentscheidung zu fällen, inwieweit die Homo-Ehe akzeptiert werden könne. Der geplante Rausschmiss von Mpho Tutu hat die Debatte erneut angefacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s