H&M öffnet wieder alle Filialen in Südafrika

Schwedens Textilkonzern kündigt Diversity-Maßnahmen und weitere Investitionen am Kap an

(2010sdafrika-Redaktion)

Der grüne Kapuzenpullover mit der englischen Aufschrift „Coolster Affe im Dschungel“, den H&M im Rahmen eines Werbebildes mit einem dunkelhäutigen Jungen auf der eigenen Webseite veröffentlichte, löste eine weltweite Empörung und dazu eine Gewalteskalation in Südafrika aus. Mehrere Geschäfte des schwedischen Textilkonzerns in Johannesburg wurden verwüstet, sodass man sich dazu entschlossen hatte, alle Standorte am Kap zu schließen. Nun erklärte H&M, die Filialen im südlichen Afrika wieder geöffnet zu haben. Zudem werde man mehrere Diversity-Schulungen in Anspruch nehmen.

© H&M kündigt nach dem Rassismusvorwurf und der Gewalteskalation in Südafrika weitreichende Maßnahmen an. So wurden alle Filialen am Kap wieder geöffnet. Ferner kooperiere der Konzern mit südafrikanischen NGOs im Diversity-Bereich. Zusätzlich werde man weitere Arbeitsplätze vor Ort schaffen. (Quelle: flickr/ Dickson Phua)

„Nach Rücksprache mit mehreren Nichtregierungsorganisationen, Gesprächen mit unseren Mitarbeitern und dem Zuhören von Menschen, die von dem Problem betroffen sind, haben wir beschlossen, uns stärker auf unser Engagement für Gleichberechtigung zu konzentrieren. Wir wollen einen positiven Beitrag zur Beseitigung von Rassismus leisten, sowohl in Südafrika als auch auf der ganzen Welt“, wird H&M in südafrikanischen Medien zitiert.

Konkret sollen die Botschaft Schwedens in Pretoria und die NGO „Anti-Racism Network of SA“ ein Workshop vorbereiten und durchführen, um gegenüber dem Stockholmer H&M-Management und lokalen Mitarbeitern die Inhalte Nachhaltigkeit und Transformation zu vermitteln. Man wolle zudem gezielt mit regionalen schwarzen Werbeagenturen kooperieren, um „eine tiefere Wertschätzung für sozial-verantwortliches Marketing zu entwickeln“, so der Textilkonzern. Ebenso soll die Zusammenarbeit mit südafrikanischen Modedesignern forciert werden. Genauso plane H&M für das Jahr 2018 sechs neue Filialen und 300 Arbeitsplätze in Südafrika schaffen zu wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s