MADI – Zelt der Sinne

Unvergessliche Orient-Show in Berlin entführt das Publikum in die Welt der Sinne. Ein Bericht

(Autor: Ghassan Abid)

Das in Kapstadt gelegene Bo-Kaap-Viertel mit seinen äußerst bunten Häuserfassaden verzaubert zahlreiche Gäste aus aller Welt. Das orientalisch-islamische Siedlungsgebiet am Tafelberg gilt zu den Top-Destinationen in Südafrika, zumal diesem Stadtteil eine gewisse Verzauberung der Gäste nachgesagt wird. Ähnlich verhält es sich mit „MADI – Zelt der Sinne“ im Norden Berlins, welches das Publikum in eine einzigartige Welt der Träume, Faszination und Genüsse mitnimmt. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ schaute sich das durchaus außergewöhnliche Spektakel persönlich an.

© Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ besuchte das „MADI – Zelt der Sinne“ im Norden Berlins und ist begeistert. Show, Ambiente und Essen erinnern an Tauendndeiner Nacht. Ebenso stimmte das Preis-Leistungsverhältnis. Das Orient-Spektakel ist unvergesslich geblieben.

Der Zauber des Morgenlandes, das Flair von Tausendundeiner Nacht – das finden Sie in einmaliger Weise mitten in Berlin.“, heißt es selbstbewusst vom Team des MADI. Im Rahmen der orientalischen Dinnerschow „Sahara“ traten unterschiedliche Künstler aus den verschiedenen Ländern der Welt auf, so unter anderem aus Brasilien, Tansania, Syrien, Montenegro und Tunesien. Neben dem arabischen Bauchtanz, konnten auch Luftakrobatik, Jonglage, Comedy und Artistik bestaunt werden. Ferner erinnern mitten im Zelt Ambiente und Stimmung an die magischen und ansteckenden Kräfte des Orients.

Parallel zum Bühnenprogramm wurde den Gästen ein leckeres Vier-Gänge-Menü mit arabischen Spezialitäten dargeboten, von dem man wahrlich nicht genug bekommen konnte. So gab es beim Entrée frisches arabisches Brot, mit Falafel, Hummus, mit Spinat sowie Käse gefüllten Teigtaschen und Labane, einem Frischkäse aus Joghurt und Rucola. Im Anschluss folgte eine marokkanische Suppe mit dem Namen Harira. Als Hauptspeise wurde Couscous mit Gemüse sowie Huhn serviert, während beim Dessert Gebäck samt Mokka-Kaffee auf den Tisch kam. Es gab reichlich zu essen und der Koch aus Tunesien konnte unstrittig überzeugen – denn es war verdammt lecker.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ebenso bleibt der Abend im MADI unvergesslich. Denn die künstlerische Darbietung, das arabische Essen und die Gastfreundlichkeit des Teams haben überzeugt. Es ist der Belegschaft unter der Führung des Geschäftsführers Hamdan Madi gelungen, dass der einzelne Gast mehrere Stunden den stressigen Alltag vergessen und gleichzeitig in die Welt der Sinne entfliehen konnte. Hervorzuheben ist auch die gelungene Bühnentechnik und das Zusammenspiel der Lichteffekte. Nahezu jede Woche kann die Dinnershow besucht werden, zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Planung bis zum März 2019.

© Bauchtänzerinnen aus Syrien, Russland und Montenegro begeisterten das Publikum im MADI. Der orientalischer Tanz ist international bekannt und wird vielerorts praktiziert. Er steht für Sinnlichkeit und Erotik. Auch in Südafrika erweist sich der Bauchtanz einer großen Beliebtheit.

Tickets sind für moderate 64 Euro pro Person erhältlich. Die Bestellung von Menü und Getränke-Arrangement ist optional bzw. kann gegen einen Aufpreis dazu gebucht werden. Gemessen am Ambiente, an der Vielfältigkeit der Show und am qualitativ hochwertigen Essen ist das Preis-Leistungsverhältnis mehr als angemessen. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ kann einen Besuch des „MADI – Zelt der Sinne“ nur empfehlen – für Paare, Familien, Freundes- und Kollegengruppen. Und wer mit dem Auto anreist, der findet am Bernhard-Lichtenberg-Platz ausreichend kostenfreie Parkplätze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s