Zentralbank Südafrikas hebt Zinsen an

Kontinuierliche Verteuerung von Lebensmitteln und Benzin zwingen Preisstabilitätshüter zum Handeln

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Leben in Südafrika wird Jahr für Jahr teurer. Die Preise für Benzin, Lebensmittel und Kleidung steigen kontinuierlich, sodass sich etliche Südafrikaner die Frage stellen, wie lange diese Preisspirale überhaupt noch gut gehen kann. Wiederholt ist davon zu hören, dass das Geld beispielsweise für Grundnahrungsmittel wie Mais oder Milch nicht mehr ausreicht. Denn jährlich steigen die Preise für Waren und Dienstleistungen in Südafrika auf knapp 5 Prozent – 2008 sogar auf über 10 Prozent. Zum Vergleich: In Deutschland liegt die gegenwärtige Inflationsrate im Jahr bei knapp 2 Prozent. Aus diesem Grund musste die Zentralbank in Pretoria nun gegensteuern.

© Das Leben in Südafrika wird stetig teurer. Immer mehr Bürger können sich zunehmend weniger Lebensmittel leisten. Die Inflationsrate von rund 5 Prozent pro Jahr setzt weite Teile der Bevölkerung zu. Nun hat die Zentralbank den Leitzins erhöht, um entgegenwirken zu können. (Quelle: flickr/ Steve Crane)

Pünktlich zu den bevorstehenden Parlamentswahlen 2019 kündigten die obersten Preisstabilitätshüter Südafrikas im November 2018 an, den Leitzins um 25 Basispunkte auf 6,75 Prozent zu erhöhen. Diese Zinserhöhung, zum ersten Mal seit über zwei Jahren, dürfte der schwächelnden Wirtschaft nicht gelegen kommen, da bei einer schwachen Konjunktur aus volkswirtschaftlicher Sicht von Zinserhebungen abzusehen ist. Allerdings scheint der Druck der Bevölkerung auf die Regierung so groß geworden zu sein, sodass sich die Zentralbank in einem knappen Beschluss für diese geldpolitische Maßnahme entschieden hatte.

Staatspräsident Cyril Ramaphosa hat bei seinem Amtsantritt versprochen, die Wirtschaft des Landes voranzubringen und die Arbeitslosigkeit – insbesondere unter den jungen Menschen – nachhaltig zu bekämpfen. Die jüngste Zinserhebung dürfte das Vorhaben des Staatschefs dämpfen, allerdings gleichzeitig auch von Nutzen sein. Denn die Regierungspartei ANC kämpft seit Monaten um die Gunst der Wählerschaft und versucht, der sinkenden Kaufkraft entgegenzuwirken. Eine Wahlniederlage des ANC zugunsten der Oppositionsparteien DA und EFF soll auf jeden Fall vermieden werden – auch auf Kosten des Wirtschaftswachstums in Südafrika.

Advertisements

2 Antworten zu “Zentralbank Südafrikas hebt Zinsen an

  1. Pingback: GTAI-Analysepapier zu Südafrika | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

  2. Pingback: Entspannung für Autofahrer in Südafrika | SÜDAFRIKA - Land der Kontraste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s