Südafrika-Reisen individuell planen

Das Erlebnis von Gastfreundschaft steht bei Umfulana im Vordergrund

(Ein Gastbeitrag von Martin Bach)

20 Jahre ist es her, dass der Reiseveranstalter Umfulana in einer südafrikanischen Garage gegründetwurde. Heute ist Umfulana eine GmbH in Kürten bei Köln mit einem Geschäftshaus, 40 Mitarbeitern und einer Filiale in Salt Rock am Indischen Ozean. Umfulana ist eine deutsch-südafrikanische Erfolgsgeschichte, die so ungewöhnlich ist, dass sie in keinem Lehrbuch steht. Doch alles der Reihe nach.

© Das Erlebnis von Gastfreundschaft steht im Vordergrund der Arbeit von Umfulana. Die einst in einer Garage in Südafrika gegründete Firma hat ihren heutigen Sitz in Kürten bei Köln. Ihre Stärke liegt bei der Vermittlung von individuellen Reisen. (Quelle: Umfulana – zwei Mitarbeiterinnen unterwegs in Südafrika)

1996 wurden Martin und Gabi Bach mit ihren vier Kindern in eine Gemeinde nach KwaZulu Natal ausgesandt. Das deutsche Pfarrerehepaar sollte an dem Versöhnungsprozess im neuen Südafrika mitwirken. Nelson Mandela war Präsident geworden und die Apartheid war friedlich zu Ende gegangen. Die Rainbow-Nation war zu einem globalen Hoffnungssymbol geworden. Die beiden Neuankömmlinge waren tief bewegt von Begegnungen mit Land und Leuten und schrieben darüber in ihren Rundbriefen nach Deutschland.

Bald kamen die Antworten. Und fast immer dabei war die Ankündigung: „Wir kommen euch besuchen!“. Als sich eine Gruppe von 36 Personen anmeldete, beschloss der Pfarrer: Ich gründe jetzt ein Reisebüro für Deutsche, die Südafrika jenseits der Touristenströme kennenlernen wollen.

© Reisende aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sollen Südafrika jenseits der Touristenströme kennenlernen, so der Anspruch von Umfulana. (Quelle: Umfulana – die umgebaute Garage, wo alles begann)

Doch wie lernt man ein fremdes Land am besten kennen? Zwei Dinge fand Martin Bach besonders wichtig:

Erstens: Man muss allein reisen, mit wenigen vertrauten Menschen – ohne Gruppe und ohne Führer,am Besten mit einem Mietwagen. So begegnet man Menschen und erlebt den Alltag ohne Schutzhülle.

Zweitens: Die südafrikanischen Unterkünfte sollen der Schlüssel zum Land werden. Abseits der professionellen Hotels und Holiday-Resorts gab und gibt es dort persönliche Unterkünfte, wo eine überwältigend herzliche Gastfreundschaft gelebt wird.

Um diese Vision zu verwirklichen, brauchte Martin Bach einen Partner in der Heimat. Er fand ihn in Tobias Garstka, einem bewährten Mitarbeiter aus der alten Gemeinde. Der damals Zwanzigjährige war bereit, sich auf das Abenteuer einzulassen. Gemeinsam gründeten sie die Firma und entwickelten ein Konzept, bei dem jeder Kunde seine persönliche, auf ihn zugeschnittene Reise bekommt. Alte Hasen aus der Tourismus-Branche lächelten anfangs über den Idealismus der beiden Quereinsteiger: Jede Reise musste einzeln kalkuliert, beschrieben, gebucht und gezahlt werden. Und das meist nur für zwei Personen. „Zu viel Arbeit für zu wenig Gewinn“, war ihr einhelliges Urteil.

Ein anderes Urteil fällten die ersten Reisenden, alles Bekannte aus Kürten: Ihre Berichte waren vollüberschwänglicher Begeisterung.

© Vor rund 20 Jahren wurde Umfulana gegründet, nachdem das deutsche Pfarrerehepaar Bach am Versöhnungsprozess im neuen Südafrika mitwirkte. (Quelle: Umfulana – heutiger Firmensitz in Kürten)

© Heute werden Reisen auf allen Kontinenten angeboten. Über 5.000 Unterkünfte weltweit befinden sich im Portfolio. Das Umfulana-Team steht den Kunden jederzeit zur Seite, damit der Aufenthalt am Kap zum besonderen Erlebnis wird. (Quelle: Umfulana – das Umfualan-Team aus Deutschland und Südafrika)

Bis heute führen die beiden das Unternehmen gemeinsam. Vieles hat sich geändert. Nach und nach sind neue Länder hinzugekommen. Heute werden Reisen auf allen fünf Kontinenten angeboten. Über 5.000 Unterkünfte weltweit sind heute im Portfolio. Die Kunden kommen nicht mehr nur aus Kürten, sondern aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich. Über eine englischsprachige Homepage werden sogar Kunden aus der ganzen Welt akquiriert, vor allem aus den USA, Australien und Indien. Neue Mitarbeiter werden eingestellt, die gleichzeitig die Kunden beraten und ihre Zielländer bereisen. Eine eigene IT-Abteilung arbeitet ständig an der Software.

Das Wichtigste jedoch ist gleichgeblieben:

Alle Reisen werden individuell geplant.

Das Erlebnis von Gastfreundschaft steht im Vordergrund.

© Umfulana stellt eine deutsch-südafrikanische Erfolgsgeschichte dar, wo das Wohlbefinden der Kundschaft im Mittelpunkt steht. (Quelle: Umfulana – südafrikanische Gastfreundschaft im Rouxwil Country House)

Am außergewöhnlichen Namen der Firma ist übrigens die ehemalige Zululehrerin von Martin Bach schuld. Als er sie fragte, wie man seinen Nachnamen am Besten übersetzt, musste sie erstüberlegen: „Ein Wort für „Bach“ gibt es nicht auf Zulu, aber „Fluss“ heißt „Umfula“, und bei der Verkleinerungsform benutzt immer das „na“ am Ende.So entstand schließlich der Firmenname Umfulana.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s