Kenako-Afrika-Festival 2019

Größtes Afrika-Event Berlins lädt zum achten Mal Öffentlichkeit ein. Zehntausende Besucher erwartet

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Kenako-Afrika-Festival in Berlin feiert in diesem Jahr zum nun achten Mal sein Bestehen. Vom 3. bis 14. Juli 2019 wird es am Alexanderplatz neben Diskussionen sowie Vorträgen unter dem Motto „Afrika im globalen Kontext“ auch Musik aus den verschiedensten Genres geben. Ebenso ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Besucher erwartet ein spannendes Programm auf dem größten Afrika-Event in der Bundeshauptstadt, das unter der Co-Schirmherrschaft des Bundesentwicklungsministeriums steht.

© Das Kenako-Afrika-Festival lädt in diesem Jahr zum nun achten Mal die Öffentlichkeit ein, um ein differenziertes Bild von Afrika zu vermitteln. Podiumsdiskussionen, Vorträge und Musikauftritte runden das Event in Berlin ab. (Quelle: Kenako-Afrika-Festival)

Das vom Afrika-Medien-Zentrum unter der Leitung des aus Kamerun stammenden Publizisten Hervé Tcheumeleu organisierte Festival widmet sich beim bildungspolitischen Programm der fortschreitenden Globalisierung. In diesem Zusammenhang treten Fragen zur digitalen Kommunikation, zum Klimawandel, zur Migration und Flucht auf, welche im Rahmen von vier Podiumsdiskussionen gemeinsam mit Experten erörtert werden. Die bekannte und in Berlin lebende südafrikanische Journalistin Anli Serfontein fungiert hierbei als Referentin und Moderatorin.

Musikalische Einlagen von Künstlern aus Tansania, Senegal, Burkina Faso, Madagaskar, Angola, DR Kongo, Kamerun, Kenia, Ruanda und der Elfenbeinküste stehen auf dem Programm. Insbesondere der Auftritt von Wiyaala, aka „The young Lioness of Africa“, stellt einen Höhepunkt dar. Denn die ghanaische Afropop-Musikerin ist die „Personifizierung des modernen Afrika: kreativ, mutig, selbstbewusst und schön.“, heißt es vom Kenako-Team. Der Star wird wiederholt von einer professionellen Band begleitet, ähnlich wie beim Festivalauftritt vor rund drei Jahren.

Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ unterstützt als langjähriger Medienpartner das kulturelle Spektakel, welches zum Einen ein ausgewogenes bzw. differenziertes Bild von Afrika in Deutschland vermitteln möchte und zum Anderen die Afrikaner selbst zu Wort kommen lässt. Wer Lust hat beim Festival in den verschiedenen Bereichen wie der Künstlerbetreuung, im VIP-Bereich oder bei den Podiumsdiskussion mitzuwirken, der kann das Kenako-Team kontaktieren. Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch des Festivals, das täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet ist. Der Eintritt ist grundsätzlich frei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s