Südafrika ist Rugby-Weltmeister

Landesweite Jubelfeiern nach Sieg der Springboks gegen England

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrika hat das heutige Finale der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan mit einem starken 32:12-Sieg gegen die englische Nationalmannschaft für sich entscheiden können. Die Springboks, wie die Auswahl Südafrikas auch gerne genannt wird, überzeugte das gesamte Match mit starken Auftritten. Die Engländer mussten sich gegen die Entschlossenheit der Südafrikaner geschlagen geben. Am Kap ist die Freude über die Leistung der Jungs gewaltig.

© Die Rugby-Nationalmannschaft Südafrikas ist nun zum dritten Weltmeister. Im Finale gegen England konnten die Springboks mit einem 32:12-Sieg überzeugen. Eine ganze Nation feiert die Glanzleistung der eigenen Jungs. (Quelle: Facebook/ Springboks)

Die Springboks sind nun zum dritten Mal Rugby-Weltmeister. Sie teilen sich gemeinsam mit Neuseeland den Platz des dreifachen Rekordhalters. Die Rugby-Spieler Handré Pollard, Makazole Mapimpi und Cheslin Kolbe ermöglichten ihrem Team eine unschlagbare Dominanz gegen den Favoriten England. Rund 70.000 Zuschauer im International Yokohama Stadium verfolgten das Spiel. Zuvor besiegten die Europäer im Halbfinale die „All Blacks“ aus Neuseeland.

Zuletzt erkämpfte sich Südafrika im Jahr 1995 bei der Austragung der Rugby-WM den begehrten Pokal. Als Ausrichterland unter der Amtszeit von Nelson Mandela hat der Rugby-Sport die verschiedenen Ethnien zusammengeführt, nachdem die jahrzehntelange Apartheid zu tiefen Rissen innerhalb der Gesellschaft führte. Bisweilen genießt der Rugby-Sport hauptsächlich bei der weißen Minderheit eine große Popularität, während der Fußball vordergründig von Schwarzen favorisiert wird. Im Juni 2018 ist Siya Kolisi zum ersten schwarzen Kapitän in der Geschichte der Springboks ernannt worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s