About

Unser Auftrag

Das gemeinnützige Medium „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ – kurz: Südafrika-Portal – beobachtet, berichtet und analysiert Sachverhalte der Republik Südafrika, unter Einbeziehung des deutschen Engagements am Kap der guten Hoffnung. Dieses Portal, gestützt auf ein PHP-Wordpress-Blog, wird von der 2010sdafrika-Redaktion betrieben, einem Team aus Deutschland und Südafrika. „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ verfolgt als Ziele den deutsch-südafrikanischen Kulturaustausch und die politische Bildungsarbeit. Mehrere Persönlichkeiten der deutsch-südafrikanischen Beziehungen stand der Redaktion als Interviewpartner zur Verfügung.

Hintergründe, Fakten und Meinungen werden für die deutschsprachige Leserschaft und Presseinstitutionen aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Hierbei deckt das Südafrika-Portal gegenwärtig sieben Ressorts ab:

– Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Panorama, Reise und Sport.

Zusätzlich ist ein English-Service eingerichtet worden.

Mittlerweile hat dieses Online-Medium seit seiner Gründung im Januar 2010 weit über 5 Millionen Visits verbuchen können (Stand: 01/2017). Namhafte Medien, Behörden, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Organisationen verlinkten auf das Informationsangebot von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste”.

Das Team

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über den Chefredakteur

Ghassan Abid ist studierter Diplom-Politikwissenschaftler der Universitäten Bamberg und Potsdam, mit den Schwerpunkten Internationale Beziehungen (Regionen: Afrika, Orient) und System der BRD (Bundespolitik, Kommunales, Integrationspolitik). 2008 absolvierte er einen Arbeitseinsatz im Bundesunternehmen Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH in Südafrika, welches im Auftrag der Bundesregierung entwicklungspolitische Projekte im Partnerland durchführt. Ein Jahr später war er im Rahmen eines Voluntary Service im Referat für wirtschaftliche Zusammenarbeit an der Deutschen Botschaft Pretoria tätig. Unabhängig von diesen Erfahrungen, führte er von 2009 bis 2010 umfangreiche Feldforschungen in Deutschland und Südafrika durch, welche er unter dem Titel 

Deutschlands Engagement in Südafrika: Staatliche und privatwirtschaftliche Interessen in Analyse zu den Theorien der IB. Europäischer Hochschulverlag, 1. Auflage, Bremen 2010. ISBN 978-3-941482-63-0

der Öffentlichkeit präsentierte. Am 29. Januar 2010 gründete er schließlich das Portal „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ und leitet seither die Redaktion, aufbauend auf seine redaktionellen Erfahrungen beim rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg. Zum Ende 2012 und im Sommer 2014 arbeitete er für die Tageszeitung (taz) bzw. belegte dort einen Kurs im journalistischen Arbeiten. Ferner ist Abid ehrenamtliches Vorstandsmitglied beim Kenako-Afrika-Festival in Berlin und für Podiumsdiskussionen sowie die Referentenbetreuung zuständig.

© Bundespräsident Joachim Gauck und Ghassan Abid, Chefredakteur von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste

© Bundespräsident Joachim Gauck und Ghassan Abid, Chefredakteur von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“. (Quelle: Simon INOU/ Afrikanet.info).