Archiv der Kategorie: Literatur und Wissenschaft [Literature and Science]

Medizinische Innovation aus Südafrika

Mittelohr-Transplantation aus 3D-Drucker inspiriert Länder bei eigenen Behandlungsmöglichkeiten

(2010sdafrika-Redaktion)

Im Frühjahr 2019 ist es Medizinern gelungen, ein aus dem 3D-Drucker gefertigtes Mittelohr samt Gehörknöchelchen einem Patienten zu transplantieren. Dieser hatte sein Gehör nach einem Autounfall nämlich verloren. Mit der erfolgreich durchgeführten Operation im Steve Biko Academic Hospital sollte der Hörsinn des Mannes wiederhergestellt werden. Dieser medizinische Durchbruch dient seither als Vorbild für ähnliche 3D-Transplantationsvorhaben in anderen Ländern. Erneut haben Forscher aus Südafrika international überzeugen können.

© Dem Ärzteteam um Professor Mashudu Tshifularo ist es gelungen, ein aus dem 3D-Drucker erstelltes Mittelohr einem Patienten zu transplantieren. Diese innovative Behandlungsmöglichkeit aus Südafrika inspiriert zahlreiche Staaten. (Quelle: UP)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Forschungssensation aus Südafrika

Universität Kapstadt nutzt menschliches Urin zur Herstellung von Bio-Ziegelsteinen

(2010sdafrika-Redaktion)

Immer wieder gelingt den Hochschulen Südafrikas eine wissenschaftliche Sensation in den unterschiedlichsten Forschungsgebieten. Allen voran die Universitäten Kapstadt (UCT) und Witwatersrand (Wits) in Johannesburg können auf internationaler Ebene wiederholt von sich überzeugen. Aktuell rückt ein Recycling-Herstellungsprozess der UCT in den Mittelpunkt.

© Dr. Dyllon Randall von der Universität Kapstadt, ein mehrfach ausgezeichneter Ingenieur [im Bild links], ist mit seinem Team eine Forschungssensation gelungen. Aus menschlichem Urin konnten Bio-Ziegelsteine hergestellt werden. Die Wissenschaftler erhoffen sich Vorteile für die Umwelt. (Quelle: Robyn Walker/ UCT)

Weiterlesen

Medizinische Sensation in Südafrika

Keine Infektion des Empfängers bei Transplantation einer mit HI-Virus infizierten Leber der Spenderin

(2010sdafrika-Redaktion)

Knapp 4 Millionen Menschen in Südafrika sind nach aktuellen Schätzungen mit dem HI-Virus infiziert und müssen daher mit Medikamenten behandelt werden, um nicht an der Erkrankung Aids zu sterben. Die Transfusion von Blut oder die Transplantation von Organen infizierter Spender gilt aus medizinischer Sicht als Tabu, da eine Infektion des Empfängers anzunehmen ist. Nun sorgt der Fall einer Organtransplantation für weltweite Aufmerksamkeit. Ärzte aus aller Welt diskutieren kontrovers über die Forschungsergebnisse aus Johannesburg.

© Den Medizinern der Johannesburger Wits-Universität ist eine wissenschaftliche Sensation gelungen. Diese haben die Transplantation einer mit HI-Virus infizierten Leber der Spenderin vorgenommen und feststellen können, dass der Empfänger – ihr eigenes Kind – weiterhin gesund ist. (Quelle: flickr/ DFAT)

Weiterlesen

Kap-Kolumne: Kapitaler Bock

Das kann sich kein Filmskript-Schreiber besser ausdenken

(Autor: Detlev Reichel, Kap-Kolumnist des Südafrika-Portals)

Der südafrikanische Autor Jacques Pauw hat vor einigen Wochen ein Buch unter dem Titel „The President’s Keepers – Those keeping Zuma in power and out of prison“ veröffentlicht. Pauw ist ein bekannter investigativer Journalist, der bereits in den 1980er Jahren zusammen mit Max du Preez in der Wochenzeitung „Vrye Weekblad“ die schlimmsten Verbrechen des Apartheidregimes aufdeckte.

© Der südafrikanische Autor Jacques Pauw hat mit seinem Buch „The President’s Keepers – Those keeping Zuma in power and out of prison“ die Entscheidungsträger im Geheimdienst SSA nervös gemacht. Dieser droht nun vor Gericht zu ziehen. Unterdessen hat Pauw selbst Morddrohungen erhalten. (Quelle: Buchcover)

Weiterlesen

Buch in Südafrika sorgt für Aufregung

Ex-Arzt beschreibt in Biografie die unwürdigen letzten Jahre seines Patienten Nelson Mandela

(2010sdafrika-Redaktion)

Die Wellen schlugen hoch, als der Inhalt des Buches „Mandela´s Last Years“ bekannt wurde. Denn der Autor Vejay Ramlakan beschuldigt die Familie Mandelas, die letzten Jahre des Anti-Apartheid-Kämpfers nicht unbedingt erträglich gemacht zu haben. Prompt erfolgte ein unüberhörbarer Aufschrei. Die Kritik an den ehemaligen Militär-Chefarzt und persönlichen Arzt Madibas ist so groß geworden, dass sich der US-amerikanische Verlag „Penguin Random House“ in der Notwendigkeit sah, nur wenige Tage nach der Veröffentlichung das Buch wieder vom Markt zu nehmen. Ebenso sind die Autorenangaben auf der Webseite des Verlags gelöscht worden. Der Schaden ist gewaltig.

© Nelson Mandela ein Opfer seiner eigenen Familie? So deutet es sich zumindest im Buch „Mandela´s Last Years“ an, welches sein Arzt Vejay Ramlakan verfasste. Auf Druck der Familie Madibas hat der in New York ansässige Verlag das Buch nur wenige Tage nach der Veröffentlichung vom Markt genommen. (Quelle: flickr/ mrgarethm)

Weiterlesen

Weißem Hai droht das Artensterben

Stellenbosch-Universität beziffert Population vor Südafrikas Küsten mit 350 bis 520 Raubfischen

(2010sdafrika-Redaktion)

Der Weiße Hai wird weltweit gefürchtet. Inbesondere vor den Küsten der bei Touristen äußerst beliebten Metropole Kapstadt schrecken die Leute auf, wenn sie von einem neuen Angriff des Haies auf Menschen hören. Deshalb sah sich die Stadtverwaltung von Kapstadt sogar zur Errichtung eines Hai-Warnsystems gezwungen, um das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Man fürchtete finanzielle Einbußen. Nun jedoch warnt die Stellenbosch-Universität davor, dass es zu wenige Weiße Haie vor Südafrika gebe.

Brook Ward

© Weltweit wird der bis zu 5 Meter lange Weiße Hai gefürchtet. Denn immer wieder ist von Attacken des Raubfisches auf Menschen zu hören. Nun schlagen Wissenschaftler der Stellenbosch-Universität Alarm. Der Bestand des Weißen Haies vor den Küsten Südafrikas sei zu gering. Ihm drohe das Artensterben. (Quelle: flickr/ Brook Ward)

Weiterlesen

Mathe-Genie kommt aus Südafrika

Dario Trinchero erhält bestmögliche Ergebnisse bei Tests der britischen Elite-Uni Cambridge University

(Autor: Ghassan Abid)

Dario Trinchero ist auf den ersten Blick ein ganz gewöhnlicher Teenager. Der 17-jährige Südafrikaner besucht das Somerset College in der Westkap-Provinz und genießt das Leben in vollen Zügen. Allerdings schlummert in ihn ein Genie. Denn nach Auswertung von Tests der britischen Elite-Universität Cambridge University, an denen der Schüler teilgenommen hatte, wurde eine hohe Intelligenz festgestellt. Trinchero zählt auf dem Gebiet der Mathematik bereits jetzt zu den Weltbesten.

GoodThingsGuy

© Der 17-jährige Südafrikaner Dario Trinchero ist ein Mathe-Genie. Tests der Elite-Universität Cambridge University hat er mit voller Punktzahl erfolgreich bestanden. Der begabte Schüler möchte bald Informatik und theoretische Physik an einer Hochschule in seiner Heimat studieren. (Quelle: GoodThingsGuy)

Weiterlesen