Schlagwort-Archive: 2013-12-15

Mandela-Beerdigung in Qunu

Südafrika tut sich mit dem Abschied Madibas schwer. Eine Nation sucht nach einer neuen Stütze – vergeblich

(2010sdafrika-Redaktion)

– MANDELA-Spezial –

Der Leichnam von Nelson Mandela ist nun in Qunu in der Ostkap-Provinz unter Ausschluss der Presse beigesetzt worden. Im Vorfeld bewegte eine Rede von Ahmed Kathrada, ein Weggefährter und enger Freund Mandelas, die Trauergäste aus dem In- und Ausland. „Ich habe einen Bruder verloren“, sagte Kathrada, der den Tränen nahe war. Morgen wird eine Statue vor den Union Buildings, dem Präsidialamt Südafrikas, zu Ehren Mandelas enthüllt. Somit endet dann die offizielle Trauerwoche. Doch das Land tut sich mit dem Abschied ihres Vorbilds noch sichtlich schwer. Die Gesellschaft sucht nach einer neuen Stütze, die sie in der aktuellen Regierung vergeblich sucht.

    © Nelson Mandela ist nun in Qunu beigesetzt worden. Morgen endet mit der Enthüllung der Mandela-Statue vor den Union Buildings die offizielle Staatstrauer. Südafrika tut sich noch schwer, diesen Verlust zu akzeptieren. Die Nation sucht vergeblich nach einer neuen Stütze. (flickr/ The Presidency of the Republic of South Africa)

© Nelson Mandela ist nun in Qunu beigesetzt worden. Morgen endet mit der Enthüllung der Mandela-Statue vor den Union Buildings die offizielle Staatstrauer. Südafrika tut sich noch schwer, diesen Verlust zu akzeptieren. Die Nation sucht vergeblich nach einer neuen Stütze. (flickr/ The Presidency of the Republic of South Africa)

Weiterlesen

Südafrika trauert um Madiba

Radio-Interview mit Ghassan Abid, Chefredakteur von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste

(2010sdafrika-Redaktion)

– MANDELA-Spezial –

Anlässlich der Trauerfeier am vergangenen Dienstag im Johannesburger Soccer City-Stadion ist Chefredakteur Ghassan Abid um ein kurzfristiges Interview gebeten worden. Er kommentierte für den Radiosender 105,5 Spreeradio aus Berlin-Brandenburg die Geschehnisse um den Abschied von Nelson Mandela. In diesem Zusammenhang wird auf die Mandela-Berichterstattung des Magazins afrikapost hingewiesen. Außerdem ist ein Dankeschön an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und an den ehemaligen deutschen Botschafter in Südafrika, Dieter W. Haller, zu richten, die die Arbeit dieses Online-Mediums mit Gastbeiträgen bereichert haben.

Chefredakteur Ghassan Abid im Interview mit 105,5 Spreeradio