Schlagwort-Archive: 2014-08-14

Die Perversion geht heimlich weiter

Trophäenjagd von Giraffen erlebt Boom in Südafrika. Tierschützer sind machtlos, da kein Artensterben droht

(2010sdafrika-Redaktion)

Der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ sind erneut mehrere Bilder von getöteten Giraffen zugespielt worden. Einige der Fotos beinhalten Abbildungen erschossener Lebewesen, die der Öffentlichkeit aufgrund der Brutalität nicht zuzumuten sind. Die südafrikanische Tierschutzorganisation „National Council of SPCAs (NSPCA)“ erklärt auf Anfrage, gegen den aktuellen Trend wenig machen zu können. Man gebe aber nicht auf.

Giraffe 2

© Die Jagd nach Giraffen erlebt in Südafrika einen regelrechten Boom. Die Tiere sind im Vergleich zu anderen Wildtieren relativ günstig und ein Artensterben ist gegenwärtig ausgeschlossen. Tierschützer sind machtlos. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

„out in bad standing“ bei Hells Angels Turkey

Exklusiv: Rocker von Hells Angels verstoßen, weil er sich für Kurden einsetzte und sein Geld einforderte

(Autor: Ghassan Abid)

Das Video hat es in sich. Innerhalb weniger Minuten nach der Veröffentlichung des Materials auf der Facebook-Seite des kurdischen Ex-Höllenengels Rezan, ist die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hierüber informiert worden. Der Bielefelder kann den „out in bad standing“, den Rausschmiss, nicht verstehen. Das Eintreten für die Kurden und für das ihm zustehende Geld wurden dem 26-Jährigen zum Verhängnis. Dabei gilt Rezan als jemand, der ein gutes Kontaktnetzwerk zu sämtlichen türkischen Hells Angels unterhielt und über wertvolle Interna verfügt. Er war eine Führungsperson des HAMC. Die jüngste Entwicklung ist durchaus ein beispielloser Vorgang.

Rezan

© Rezan war jahrelang ein stolzes Mitglied der türkischen Hells Angels, genauer gesagt Member des von Necati Arabaci alias „Neco“ geleiteten Hells Angels MC Nomads Turkey. Nun ist der Kurde rausgeschmissen worden, weil er sich für sein Volk einsetzte und sein Geld einforderte. Der Bielefelder wehrt sich und richtet eine Kampfansage an seine Ex-Brüder. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Kap-Kolumne: Oscar Pistorius

Am 11. September erfährt die Welt das Urteil: Mord oder ein Unfall?

(Autor: Detlev Reichel ist der Kap-Kolumnist des Südafrika-Portals. Als Missionskind, Sozialist und einstiger Westberliner Anti-Apartheids-Aktivist berichtet er aus und zu Südafrika.)

Nun ist erstmal Ruhe für ein paar Wochen. Die täglichen Live-Übertragungen des Oscar-Pistorius-Prozesses aus dem Saal des Hohen Gerichts zu Pretoria liefen bereits den all-abendlichen Seifenopern quasi den Rang ab. Am 11. September („nine /eleven“) erfährt die Welt das Urteil des Gerichts über die Tat des Oscar Pistorius. Der als „Blade Runner“ bekannte Sportler hatte in den Morgenstunden des Valentinstags im vergangenen Jahr seine Freundin Reeva Steenkamp durch die geschlossene Toilettentür erschossen.

Mat Williams

© Am 11. September erwartet Oscar Pistorius das Urteil, ob er seine Freundin Reeva Steenkamp am Valentinstag 2013 vorsätzlich getötet hatte oder es sich um einen tragischen Unfall handelte. Kap-Kolumnist Detlev Reichel lobt die südafrikanische Justiz für ihre bisherige Arbeit zur Klärung einer möglichen Schuld des Sportlers. (Quelle: flickr/ Mat Williams)

Weiterlesen