Schlagwort-Archive: 2014-10-25

Jüdisch, schwul und YouTuber

Südafrikaner Troye Sivan startet mit Single „Happy Little Pill“ weltweit durch – auch in Deutschland

(Autor: Ghassan Abid)

Troye Sivan ist mit Abstand der erfolgreichste YouTuber aus Südafrika. Vor wenigen Monaten gelang dem in Australien lebenden Johannesburger der große Durchbruch, nachdem ihm ein Plattenvertrag angeboten wurde. Seither läuft sein Song „Happy Little Pill“ die Radiosender rauf und runter – auch in Deutschland. Doch wer ist der Newcomer, der in seinen YouTube-Videos ziemlich zerbrechlich und teilweise melancholisch wirkt? Die deutsche Presse hat ihn bislang weitgehend ignoriert.

Troye Sivan2

© Troye Sivan ist neunzehn Jahre alt und ein erfolgreicher Internetstar. Sein gleichnamiger YouTube-Kanal wurde bereits 128 Millionen Mal aufgerufen. Der Südafrikaner startet derzeit als Musiker durch. Mit seiner Single „Happy Little Pill“ gelang ihm im Sommer 2014 der internationale Durchbruch – auch in Deutschland. (Quelle: Instagram)

Weiterlesen

Oscar Pistorius – between anger and opinions

A Nation without empathy? A frightening thought

(Author: Norah Ngobeni)

Throughout Oscar Pistorius’ verdict and sentencing, I was saddened and alarmed at how vindictive and opinionated we can be as a society. Most of us had something to say on the subject either through the social media, print, radio and television as well as to friends, family and colleagues, anyone who could listen including strangers. In between our anger and opinions as well as playing judge, we sometimes failed to reflect on other issues pertinent to the case.

Mike Mackay

© The Oscar Pistorius’ verdict shows how vindictive the South African society is. Anyone is judging on social media. But this situation could be a danger for the community. Citizens failed to reflect on other issues pertinent to the case. (Source: flickr/ Mike Mackay)

Weiterlesen