Schlagwort-Archive: 2016-10-20

Bundespolizei gerät unter Druck

Exklusiv: Auswärtiges Amt schaltet sich nach Rassismusvorwurf von Namibias Polizeichef Ndeitunga ein

(Autoren: 2010sdafrika-Redaktion, Susanne Zeckler, Ghassan Abid)

Der Zwischenfall um den namibianischen Polizeichef Sebastian Ndeitunga am Flughafen Frankfurt am Main vom 2. Oktober 2016 zieht immer weitere Kreise. Nachdem zunehmend mehr Medien aus dem In- und Ausland über die von Ndeitunga angeprangerte Diskriminierung durch Bundespolizisten berichten, hat sich nach Informationen der Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ nun auch das Auswärtige Amt eingeschaltet. Ferner ist aus Windhuk wiederholt die Forderung nach einer Entschuldigung zu hören.

iesm

© Das Auswärtige Amt hat sich nach Informationen der Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ nach dem Rassismusvorwurf von Namibias Polizeichef Sebastian Ndeitunga gegen die Bundespolizei eingeschaltet. Man erwarte eine Stellungnahme der Innenbehörden, heißt es vom Werderschen Markt. (Quelle: flickr/ IESM)

Weiterlesen

Amtszeit von Ombudsfrau Thuli Madonsela endet

Danke!

(2010sdafrika-Redaktion)

Die 7-jährige Amtszeit der Juristin Thuli Madonsela als „Public Protector“ endete am 14. Oktober 2016. Die Ombudsfrau deckte im Rahmen ihres unabhängigen Verfassungsamtes mehrere Skandale auf höchster Regierungsebene auf, die sie selbst stark in Bedrängnis brachten. Sie erhielt Morddrohungen und stand unter Polizeischutz. Erst kürzlich wurde Madonsela erneut als „Spionin der CIA“ diffamiert. Aus diesem Grund sind ihr viele Südafrikaner dankbar. Denn sie hielt dem politischen Druck dauerhaft stand, um stets die staatliche Korruption anzuprangern.

the-international-division-at-uw-madison

© Mit dem Ende der Amtszeit von Ombudsfrau Thuli Madonsela verliert Südafrika eine engagierte und verantwortungsvolle Persönlichkeit. Sie legte sich als „Public Protector“ mit den mächtigsten Politikern des Landes an, wenn diese korrupt wurden. (Quelle: flickr/ The International Division at UW-Madison)

Weiterlesen

Kirstenbosch Garden in Südafrika

Bilderserie vom schönsten Garten der Welt. UNESCO-Weltnaturerbe als Top-Sehenwürdigkeit Kapstadts

(2010sdafrika-Redaktion)

Der „Kirstenbosch National Botanical Garden“, besser bekannt als Kirstenbosch Garden, ist der Botanische Garten Kapstadts. Dieser liegt an der östlichen Seite des Tafelberges und begeistert jedes Jahr tausende Menschen. So manch ein Besucher behauptet sogar, dass Kirstenbosch der schönste Garten der Welt sei. Der Südafrika-Liebhaber Andreas Köhler schaute sich für die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ die farbenfrohe Gartenanlage genauer an. Entstanden ist eine beeindruckende Bilderserie, vom UNESCO-Weltnaturerbe am südlichsten Zipfel Afrikas.

Kirstenbosch Garden.

© Blumenpracht im Kirstenbosch Garden. Der Südafrika-Liebhaber Andreas Köhler schaute sich für die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ das UNESCO-Weltnaturerbe mal genauer an. Entstanden ist eine vielfältige Bilderserie.

Weiterlesen