Schlagwort-Archive: Afrikaans

Ubuntu in Germany Column

Can South African artists rise up to the ‘local is lekker’ challenge?

(Editor: Alex Smit-Stachowski is a South African journalist and speaking in her column about the country of her birth. She had lived in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany).

Depending on who you speak to – South African Broadcasting Corporation (SABC) COO Hlaudi Motsoeneng is either a saint or a sinner. He recently upped the local quota on all the SABC radio stations to 90% local and with 80% on the SABC TV channels. In Germany however, local programming is par for the course.

BlkJks

© South African band, BlkJks is widely respected and revered in Europe – but less so at home due to little radio play. With the new SABC quota, that could change.

Weiterlesen

Verbannung von Rihanna, Beyoncé & Coldplay

90-Prozent-Quote bei staatlichen Radiosendern. Einheimische Songs zur Stärkung der eigenen Kultur

(2010sdafrika-Redaktion)

Die öffentlich-rechtlichen Radiosender spielen ab sofort fast nur noch Musik aus Südafrika. Mit der sogenannten 90-Prozent-Quote werden ausländische Songs wie von Rihanna, Beyoncé oder Coldplay nahezu komplett aus dem Sendeprogramm verbannt. Den Menschen am Kap sollen mit diesem Vorstoß die eigene Kultur und die unterschiedlichen lokalen Sprachen nähergebracht werden, hießt es von der staatlichen Rundfunkgruppe SABC.

Andrea Labate

© Chris Martin, Frontsänger der britischen Band „Coldplay“ [im Bild], wird ab sofort in Südafrika kaum mehr zu hören sein. Denn er wie alle anderen ausländischen Künstler werden im Rahmen der 90-Prozent-Quote aus dem staatlichen Rundfunk nahezu verbannt. (Quelle: flickr/ Andrea Labate)

Weiterlesen

Gewalt an Universitäten in Südafrika

Rugby-Match an der University of the Free State eskaliert. Weiße Studenten attackieren schwarze Protestler

(Autor: Ghassan Abid)

Während der Fußball eher bei der schwarzen Mehrheitsbevölkerung einer großen Beliebtheit unterliegt, erfreut sich der Rugby-Mannschaftssport einer starken Faszination bei den Weißen am Kap. Am gestrigen Montagabend fand auf dem Gelände der University of the Free State (UFS) in Bloemfontein ein Rugby-Match statt, welches durch schwarze Protestler unterbrochen wurde. Daraufhin eskalierte die Situation. Weiße attackierten Schwarze. Das Land ist geschockt. Erinnerungen an die Apartheid werden wach.

UFS

© Südafrikas Universitäten in Pretoria und Bloemfontein sind in den Mittelpunkt politischer Auseinandersetzungen zwischen Weißen und Schwarzen gerückt. An beiden Hochschulen eskalierte der Streit zwischen den Ethnien. Das gestrige Rugby-Match stellt den bisherigen Höhepunkt dar: Weiße attackierten Schwarze. Südafrika befindet sich im Schock. (Screenshot YouTube/ OFM Videos)

Weiterlesen

André Brink stirbt im Alter von 79 Jahren

Schriftsteller mahnte kurz vor Tod die Meinungsfreiheit an. Belgische Universität verlieh Ehrendoktortitel

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 2. Februar ist Südafrikas Schriftsteller André Brink gemeinsam mit Eve Ensler aus den USA und Jean-Claude Guillebaud aus Frankreich von der belgischen Universität UCL mit einem Ehrendoktortitel gewürdigt worden. Brink habe mit seiner Afrikaans-Literatur einen Beitrag dazu geleistet, gegen die Ungerechtigkeiten in Gestalt der Apartheid einzutreten. Vier Tage später starb der Schriftsteller auf dem Rückflug nach Kapstadt, der vor seinem Tod an einen Rollstuhl gebunden war. Die genauen Todesumstände sind bislang unklar.

Books Live

© Südafrika verliert einen bedeutenden Schriftsteller. Im Alter von 79 Jahren starb André Brink am 6. Februar auf dem Rückflug nach Südafrika im Flugzeug. Er nutze, ähnlich wie Nadine Gordimer, seine Autorentätigkeit dafür, um die Ungerechtigkeiten in Gestalt der Apartheid anzuprangern. Im Neuen Südafrika sah Brink die Ideale Mandelas in Gefahr. (Quelle: flickr/ Books Live)

Weiterlesen

Udo Jürgens ist tot

Udos Südafrika-Tournee zum Jahreswechsel 1970/71: Er suchte den Kontakt zu allen Ethnien

(2010sdafrika-Redaktion)

Udo Jürgens ist im Alter von 80 Jahren in der Schweiz gestorben. Die Musiklegende erlag am heutigen Adventssonntag den Folgen eines Herzversagens. Bei einem Spaziergang soll er zusammengebrochen sein. Der Österreicher, der sich mit Songs wie „Griechischer Wein“ oder „Merci Cherie“ in die Herzen vieler sang, plante im Februar und März 2015 die nächste Tour. Daraus wird nun nichts mehr. Jedoch bleibt seine Südafrika-Tournee zum Jahreswechsel 1970/71 unvergessen.

Alexander Brodeßer

© Udo Jürgens ist im Alter von 80 Jahren in der Schweiz gestorben. Udos Südafrika-Tournee zum Jahreswechsel 1970/71 bleibt unvergessen. Er suchte den Kontakt zu allen Ethnien. Daraufhin behielt die Polizei die Musiklegende im Blick. (Quelle: flickr/ Alexander Brodeßer)

Weiterlesen

Ubuntu in Germany Column

Night of a 1000 Drawings in Berlin raises funds for feeding scheme in Johannesburg

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany).

Earlier this year, I wrote a story on the founder of 1000 Drawings Berlin, Claudia Retief and how she planned the „Night of a 1000 Drawings Berlin” event at the Willner Brauerei in Berlin at the end of May. About 600 people attended to look at the many drawings on sale to raise funds for three charities, including one for homeless South African children.

felix frankenberger - willner  brauerei (2)

© More than 600 people turned out to look at local art in Berlin who was sold for three charities, including a South African feeding scheme for the homeless. The „Night of a 1000 Drawings Berlin” event was a great success. (Source: Dietmar Gust)

Weiterlesen

Ubuntu in Germany Column

Stewardess to raise funds for South African and German needy with art from Berlin

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany).

Lufthansa stewardess Claudia Retief (43) is a German-Italian married to an Afrikaans South African. She started the enthusiastic art community volunteer initiative, „Night of a 1000 Drawings Berlin“ and their exhibition in May will raise funds for less fortunate South Africans and Germans.

    © After seeing an art exhibition in Johannesburg, Lufthansa stewardess Claudia Retief took the concept to Berlin. Ubuntu-Columnist Alex Smit-Stachowski talked with the "Night of a 1000 Drawings Berlin" founder.

© After seeing an art exhibition in Johannesburg, Lufthansa stewardess Claudia Retief took the concept to Berlin. Ubuntu-Columnist Alex Smit-Stachowski talked with the „Night of a 1000 Drawings Berlin“ founder.

Weiterlesen