Schlagwort-Archive: ANC-Vizepräsident

Mobbing gegen Vizepräsident Motlanthe?

Südafrikas Präsidialamt kritisiert Naspers-Medienkonzern für „lächerliche Berichterstattung“

(2010sdafrika-Redaktion)

Gegenwärtig kocht die Gerüchteküche im politischen Südafrika gewaltig, wonach Präsident Jacob Zuma mit dem Vizepräsidenten des Landes, Kgalema Motlanthe, zerstritten sein soll. Teilweise ist sogar die Rede von der bewussten Ausgrenzung Motlanthes von politisch-administrativen Prozessen. Der südafrikanische Medienkonzern Naspers verbreitet weiterhin entsprechende Meldungen. Unterdessen weist die Politik alle Berichte in scharfer Form zurück.

© Der Naspers-Medienkonzern berichtet wiederholt von Streitigkeiten zwischen Präsident Jacob Zuma und seinem Vize im Präsidialamt, Kgalema Motlanthe. Die Regierung weist die Berichte als "lächerliche Berichterstattung" zurück. Fakt ist, dass an den internen ANC-Führungssitzungen der Vize im Präsidialamt nicht teilnimmt, sondern stattdessen Parteivize Cyril Ramaphosa. Im Bild ist die heutige ANC-Sitzung zu sehen. (Quelle: Privat)

© Der Naspers-Medienkonzern berichtet wiederholt von Streitigkeiten zwischen Präsident Jacob Zuma und seinem Vize im Präsidialamt, Kgalema Motlanthe. Die Regierung weist die Berichte als „lächerliche Berichterstattung“ zurück. Fakt ist, dass an den internen ANC-Führungssitzungen der Vize im Präsidialamt nicht teilnimmt, sondern stattdessen Parteivize Cyril Ramaphosa. Im Bild ist die heutige ANC-Sitzung zu sehen. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

„Südafrikas Entwicklungen besorgniserregend“

Im Interview mit Claudia Bröll, Wirtschaftsjournalistin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

(Autor: Ghassan Abid)

    © Claudia Bröll, Wirtschaftsjournalistin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) in Südafrika.

© Claudia Bröll, Wirtschaftsjournalistin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) in Südafrika.

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Frau Claudia Bröll, Wirtschaftsjournalistin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) in Südafrika. Seit 2008 berichten Sie aus Johannesburg und seit 2012 aus Kapstadt. Wie kamen Sie überhaupt ins südliche Afrika?

Antwort: Ich habe Südafrika zum ersten Mal 1996 während eines einjährigen Studienaufenthalts an der University of Cape Town kennengelernt und bin dem Land sowohl beruflich als auch privat treu geblieben. Heute bin ich mit einem Südafrikaner verheiratet, meine zweite Tochter kam in Johannesburg zur Welt und mittlerweile fiebere ich sogar mit, wenn die südafrikanische Rugby-Mannschaft irgendwo aufs Feld läuft.

Weiterlesen