Schlagwort-Archive: Blog

In eigener Sache: Die Redaktion nimmt Abschied

Einstellung der Berichterstattung von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ zum 1. April 2020

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Online-Medium „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ zählt mit rund sechs Millionen Visits zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum. Mehrere große Medienhäuser aus dem In- und Ausland griffen die eigenen Recherchen auf. Nach rund 10-jährigem Bestehen und der Veröffentlichtung von knapp 1.500 Artikeln, nimmt nun die Redaktion schweren Herzens Abschied von der Leserschaft. Eine Auswahl zu den Höhepunkten des Portals.

© Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ verabschiedet sich nach rund 10-jährigem Bestehen von der eigenen Leserschaft. Die Reise zu Südafrika endet mit Wirkung zum 1. April 2020. Ein Dank für die Treue. (Quelle: South African Tourism)

Weiterlesen

In eigener Sache: Informationen zur DSGVO

Datenschutzerklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Webangebot-Nutzer

(2010sdafrika-Redaktion)

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

© Der Datenschutz ist der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ besonders wichtig. Aus diesem Grund werden die Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung DSGVO, die ab dem 25. Mai 2018 in Kraft treten, entsprechend beachtet und umgesetzt. (Quelle: flickr/ Dennis van der Heijden)

Weiterlesen

In eigener Sache: Super-Monat

Umfangreiche Südafrika-Berichterstattung im April 2016: Jeden Tag ein Artikel

(2010sdafrika-Redaktion)

In den letzten Monaten konnte mangels personeller, finanzieller und zeitlicher Ressourcen nur eine eingeschränkte Berichterstattung erfolgen. Nun jedoch wird mit dem Beginn des neuen Monats ein umfangreicher Presse-Service angeboten. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ veröffentlicht an jedem einzelnen April-Tag mindestens einen Artikel. Alle sieben Ressorts dieses Online-Mediums werden an der Aktion des „Super-Monats“ teilnehmen und mit informativen Beiträgen beisteuern.

David McAughtry

© Im April 2016 wird die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ an jedem einzelnen Tag mindestens einen Artikel veröffentlichen. Die Leserschaft hatte sich eine umfangreiche Südafrika-Berichterstattung gewünscht. (Quelle: flickr/ David McAughtry)

In eigener Sache: Merry Christmas

Ho, ho, ho – frohe Weihnachten!

(2010sdafrika-Redaktion)

Und wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu. In Südafrika passierten viele spannende, interessante und leider auch besorgniserregende Dinge. Wir berichteten über die wichtigsten Ereignisse am Kap. Nun gilt es, die besinnlichste Zeit des Jahres mit Familie und Freunden zu verbringen. Gutes Essen, tolle Geschenke und arbeitsfreie Tage stehen auf dem Programm. Wir, die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, wünschen allen Südafrikanern, Südafrika-Liebhabern und Lesern frohe Weihnachten, eine große Portion Besinnlichkeit und leckere Speisen. Genießt die Zeit im Kreis eurer Liebsten und schaltet einfach mal ab – fernab von Smartphones, Nachrichten und Alltagsproblemen.

Merry Christmas, wünscht euch „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“

 Maureen Barlin

© Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wünscht euch frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und viel Harmonie im Kreis eurer Liebsten! (Quelle: flickr/ Maureen Barlin)

Ermittlungen gegen ‘Netzpolitik.org’ eingestellt

‘SÜDAFRIKA – Land der Kontraste’ beglückwünscht Blogger-Kollegen. Pressefreiheit bleibt ein hohes Gut

(2010sdafrika-Redaktion)

Die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen Markus Beckedahl und Andre Meister von ‘Netzpolitik.org‘ wegen Landesverrats wurden am Morgen des heutigen Montags mit sofortiger Wirkung eingestellt, nachdem zahlreiche Medien und Blogs ihre Solidarität mit dem Blog erklärten. Die Redaktion von ‘SÜDAFRIKA – Land der Kontraste’ beglückwünscht das Team von ‘Netzpolitik.org’. Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut und muss jederzeit verteidigt werden. Nicht ohne Grund stufte Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichtes, den ‘kritischen Journalismus als Verfassungsauftrag’ ein – so Chefredakteur Ghassan Abid.

Ars Electronica

© Die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen Markus Beckedahl [im Bild] und Andre Meister von ‘Netzpolitik.org‘ wegen Landesverrats wurden eingestellt, nachdem zahlreiche Medien und Blogs ihre Solidarität mit dem Blog erklärten. Die Redaktion von ‘SÜDAFRIKA – Land der Kontraste’ beglückwünscht das Team von ‘Netzpolitik.org’. (Quelle: flickr/ Ars Electronica)

Weiterlesen

Solidarität mit ‚Netzpolitik.org‘

‚SÜDAFRIKA – Land der Kontraste‘ fordert Einstellung der Ermittlungen gegen Blog. Pressefreiheit schützen

(2010sdafrika-Redaktion)

Gegen Markus Beckedahl und Andre Meister von ‚Netzpolitik.org‚ wird seitens der Bundesanwaltschaft wegen Landesverrats ermittelt, nachdem interne Papiere des Bundesamts für Verfassungsschutz auf dem Blog veröffentlicht wurden. Die Redaktion von ‚SÜDAFRIKA – Land der Kontraste‘ erklärt ihre Solidarität mit ‚Netzpolitik.org‘ und ruft die Bundesanwaltschaft dazu auf, die Ermittlungen nicht nur vorerst ruhen zu lassen, sondern diese endgültig einzustellen. Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut und muss verteidigt werden.

Netzpolitik

© Die Redaktion von ‚SÜDAFRIKA – Land der Kontraste‘ erklärt ihre Solidarität mit ‚Netzpolitik.org‘ und ruft die Bundesanwaltschaft dazu auf, die Ermittlungen gegen das Berliner Bloggerteam endgültig einzustellen.

Weiterlesen

Enkosi kakhulu, Khayelitsha!

„Ich hab das Gefühl, kotzen zu müssen“. Ein Erlebnis-Bericht von den Wellblechhütten Südafrikas

(Autorin: Doris Wöhncke)

Ethisch zu leben ist mir wichtig. Auch beim Reisen. Dabei begegnet nicht nur mir oft die Frage, ob man sich bei Reisen in fremde Länder auch das Leben der sozialen Unterschichten angucken darf, oder ob dieser “Slum-Tourismus” ausnahmslos und absolut verwerflich ist. Ich selbst weiss es einfach nicht. Ich finde es falsch, diese Gruppen aus dem ganzen Tourismus auszuschließen (ja, toll, sie dürfen die Hoteltoiletten putzen, aber sonst…), ihnen die Chance auf ein bißchen Kohle zu verwehren und sie auch als kulturell wichtigen Part der Gesellschaft zu ignorieren.

wellbl

© Doris Wöhncke, Betreiberin des Reiseblogs „Reiserella„, hielt sich am Neujahrstag im Township Khayelitsha auf. 400.000 Menschen leben auf engstem Raum miteinander. Ihre Erlebnisse schildert sie in diesem Gastbeitrag, untermauert mit Bildmaterial von den Wellblechhütten in Südafrika. (Quelle: Privat)

Weiterlesen